Hogwarts - Schreibe deine Geschichte

Erlebe in der Welt rund um Hogwarts neue spannende Abenteuer und stürze dich in den magischen Moment, der alles verändern kann.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Orlando University of Arts
Frohes neues Jahr!
DämmerClan muss Partnerschaftlösen
Änderungerung District 13 Rising
The 7th Year
Warrior Cats - Blutige Schatten [Bestätigung]
Return of the Death Eaters
Play - Einzelne Tische
Play - Vierte Etage: Leeres Klassenzimmer
Abwesenheitsliste
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Vincent Connors
von Vincent Connors
von Samantha Felps
Sa 1 Jul 2017 - 22:43
Fr 1 Jan 2016 - 12:55
Sa 11 Jul 2015 - 16:50
Fr 19 Jun 2015 - 13:27
Do 4 Jun 2015 - 13:03
Do 14 Mai 2015 - 9:24
Mo 23 März 2015 - 23:24
Mo 2 Feb 2015 - 18:29
Mi 28 Jan 2015 - 18:47
Mi 28 Jan 2015 - 17:24

Teilen | 
 

 Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Heliotrope Wilkins
Ex-Slytherin
Ordensmitglied
Ex-Slytherin  Ordensmitglied
avatar


BeitragThema: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mi 20 Aug 2014 - 14:41

Hier befinden wir uns vor dem Kamin auf einem gemütlichen Sessel. Rings herum stehen noch weitere Sessel, macht es euch bequem und schaut dem Feuer dabei zu, wie es umher zischt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogwarts-welt.forumieren.com
Kenny Booth
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 2 Nov 2014 - 21:15

Dienstag den 2.9.2014 ca 20 uhr

Das war also mein erster Tag in meinem 5. Schuljahr gewesen. Unterricht und dann wieder Unterricht. Gleich hab ich auch noch Astronomie. Ich mochte noch nie dieses Fach, aber leider konnte man es nicht abwählen, also musste ich da jetzt durch. Also konnte ich mich jetzt 2 Stunden mit meinem I-pod und ein gutes Buch zurück lehnen und dann noch Unterricht. Zum Glück konnte ich dafür morgen länger schlafen und hab erst um 11 Unterricht. So ging ich in also in den Gemeinschaftsraum der für jeden zugänglich war. Eigentlich wollte ich mich in mein Gemeinschaftsraum setzten, aber der war voll. Wirklich voll. Alle trafen sich und wollten ihre Erlebnisse der Ferien austauschen. Also versuchte ich es hier und ich hatte Glück. Kein Mensch war da, weswegen ich mich auf der Couch lang machte und das Feuer genoss. Mit Musik auf den Ohren und mein Lieblingsbuch in der Hand konnte ich die Zeit gut überbrücken.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Di 4 Nov 2014 - 12:22

Nachdem Vincent eine Weile im Gemeinschaftsraum der Schlangen herumgehangen hatte, hatte er mit geschultertem Besen noch einmal das Schloss verlassen und war herunter zum Quidditchfeld gegangen, um ein paar Runden zu fliegen. Es war nicht mher ganz so stürmisch wie am Morgen gewesen, dennoch war es ein gutes Training für Flüge bei starkem Wind gewesen. Zufrieden stellte der Mannschaftskapitän seines Hauses fest, dass er über die Ferien nichts verlernt hatte.
Als er etwas später mit sturmzerzasutem Haar wieder die Eingangshalle betrat, hielt er kurz inne. Wohin jetzt, zurück zum Gemeinschaftsraum? Vincent zuckte kurz mit den Schultern, dann schlug er einen anderen Weg ein. Es gab doch noch einen Gemeinschaftsraum für alle Häuser, in dem es Abends aus sehr gemütlich war, wenn nicht gerade der Geruch von Schlammblütern in der Luft hing.
Und sicher gab es dort auch ein paar ansehnliche Mädchen, die nur darauf warteten, einen atheltischen Quiditchspieler, der frisch vom Feld kam, zu bewundern.
Ohne wirklich zu beachten, wer sich in dem Raum befand, stolzierte Vincent hinein, ließ sich auf einen bequemen Sessel fallen und lehnte den Besen dagegen. Die anderen sollten ruhig sehen, was für ein Modell er flog! Diese armen Schlammblüter würden sicher neidisch werden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenny Booth
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Di 4 Nov 2014 - 20:12

Die Musik in meinen Ohren schalte direkt in mein Herz. Das Buch war ansich schon mein lieblingsbuch, aber ich konnte mich nicht konzentrieren. Meine Gedanken waren bei einem Jungen. Wieso gerade bei diesem konnte ich nicht mal beantworten, aber er reizte mich. Ich wollte ihn so gerne kennen lernen. Als er dann auch noch in den Gemeinschaftsraum kam klopfte mein Herz hör. Ich spürte es sofort und sah dadurch auch auf. Wie er rein kommt. Mit seiner Eleganz und seinem Stolz. Natürlich hatte er ein Basen bei, aber keine Freunde. Wo hat er die denn gelassen? Eigentlich war ich ganz glücklich drüber. Vielleicht würde er mich ja endlich beachten. Mein Blick ruhte auf ihn und er wandert auch mit ihm mit. Wie er sich in den Sessel setzte und seinen Besen gegen ihn lehnte. Wie gerne würde ich mit ihm reden, aber ich traue mich einfach nicht. Er würde eh nie auf eine wie mich stehen. Ich hatte zwar reines Blut, doch war ich nun mal im falschen Haus. Dazu kam noch das ich nicht hübbsch war. Bei weitem nicht, wenn ich mir die andren Mädels ansehe mit denen er so rumhängt. Ich versuchte mich auf mein Buch zu konzentrieren, aber mein Blick wich immer wieder zu ihm, so das ich meinen Satz jetzt schon zum 10mal las. So konnte es nichts werden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Di 4 Nov 2014 - 21:08

Vincent seufzte. Er hatte irgendwie gehofft, das hier mehr los sein würde. Vielleicht hätte er Lilith noch einmal treffen können, aber die blieb wohl lieber im Gemeinschaftsraum der Schlagen. Verständlich, wenn man darüber nachdachte. Hier trieb sich zu viel niederes Gewürm herum.
Obwohl... er bemerkte ein Mödchen in einem Sessel in seinem linken Gesichtsfeld. langsam drehte er den Kopf und fing ihren Blick auf. Noch verzog er keine Miene, während er das Mädchen musterte. Eine Hufflepuff, wie es schien und nicht in seinem Jahrgang. Aber irgendwie auf ihre Weise ganz süß.
Vincent hob eine Augenbraue. "Was hängst du hier so ganz alleine rum?" fragte er in einem nicht unhöflichen Tonfall. Noch war er nicht weit genug, sich ein Bild von ihr zu machen. "Hältst du es im eigenen Gemeinschaftsraum nicht mehr aus?", fuhr er grinsend fort. Er jedenfalls würde so wenig Zeit wie möglich mit den Flachzangen aus seinem Haus verbringen, wenn der Hut ihn nach Hufflepuff gesteckt hätte. Davor hatte Vincent bei der Einschulung panische Angst gehabt, denn sen Bruder war schließlich auch in Hufflepuff gelandet. Zum Glück war ihm dieses Schicksal erspart geblieben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenny Booth
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mi 5 Nov 2014 - 19:20

Meine Gedanken schwankten hin und her. Normal würde ich den Raum sofort verlassen wenn so viele Schlangen hier sind, aber Vincent mal alleine zuerwischen ist wirklich was was mich hier festkettet. Ob er mich beachten wird? Mein Herz rasste und mein Puls stieg auch an. Wie sollte ich nur reden wenn er mich ansprach? Ich würde sicher nur stottern oder ein krächzen raus bekommen. Dann passierte das unglaubliche und ich sah ihn erschrocken an. Meinte er wirklich mich? Kurz sah ich mich um, aber er konnte wirklich nur mich meinen. "Gemeinschaftsraum voll" brachte ich nur hervor. Das erste mal in einem Leben das mich eine Schlange nicht dumm anmachte. "Und du?" fragte ich ihn. Für diese Frage hatte ich meinen ganzen Mut zusammen gesammelt. In den Ferien hatte ich mir gewünscht das wir mal so eine Chancen bekommen, aber nie hätte ich gedacht das das passieren wird. Ich kann nicht mal mit jemanden darüber reden. Ich hatte keine Freunde. Bekannte, aber den würde ich nichts erzählen. Die würden mich auslachen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mi 5 Nov 2014 - 21:45

Sie wirkte erstaunlich schüchtern für ein so hübsches Mädchen. Aber vermutlich war den Hufflepuffs einfach eine Verlierementalität gegeben. Vincent ließ sich Zeit, bevor er auf das Mädchen einging. Er musterte sie weiter, mit einem beinahe hungrigen Blick, wie ein Raubtier seine Beute.
Sie war halbwegs ansehnlich und sie ar nicht in seinem Haus. Ein perfektes Opfer, oder? Aber war sie...
Das galt es herauszufinden. Sollte er einfach freiheraus nach irhem Blutstatus fragen oder es auf eine subtilere Art versuchen?
"Wollte nur sehen, ob hier noch jemand herumhängt.", erklärte Vincent gelassen. Er schwieg eine Weile, abwartend. Von sich aus schien sie das Gespräch jedenfalls nicht fortführen zu wollen. Typisch Dachs, hatten nie die Eier in der Hose, mal die Initiative zu ergreifen. "Aber außer uns zweien scheint es hier ruhig zu sein.", sagte er und zwinkerte.
Er überlegte, wie er das Gespräch fprtführen sollte, da ihm offenbar die FÜhrung in dieser Sache oblag. Den BLutstatus würde er vorerst unerwähnt lassen, sowas führte zu schnell zu Schubladendenken. Er erinnerte sich, dass Vicky und Lilith heute noch einmal los mussten. Die Huffelpuff hier war auch jünger als er, möglicherweise hatte sie auch zu tun.
"hast du nachher noch Astronomie?", fragte er langsam.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenny Booth
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Fr 7 Nov 2014 - 19:57

Die Zeit in der er nicht sprach machte mich wannsinnig. Meine Gedanken kreisten. Wieso war er so still?? Ich verstand es nicht. Wieso tat er mir das an? Seinen Blick spürte ich direkt auf mir. Ich versuchte mich unter ihm zuwinden, aber ich bekam es nicht wirklich mit. Der Junge der mir seit längerem den Kopf verdreht, der saß hier und mustert mich. Hier war nicht wirklich einer, was noch schlimmer war. Keine konnte mich retten, aber wollte ich das? Hatte ich nicht genau davon geträumt??
Auf seinen Kommentar hin sah ich mich um. "Niemand da" sagte ich nur. Wie sollte ich ihn nur beeindrucken? Ich bekam kein Wort raus und gut sah ich auch nicht aus. Kurz sah ich auf meine Finger und fing an, an meinem Nagel zu pulen. Ich war so Nervös das ich nicht wusste was ich machen sollte. "ja leider" antworte ich ihm. "Ich hasse dieses Fach" fügt ich noch hinzu. "Du schluss oder auch noch was?" fragte ich. Letztes Jahr kannte ich seinen Stundenplan und wusste genau was er hatte, aber jetzt nicht. Wahscheinlich einfach nur noch nicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Fr 7 Nov 2014 - 20:18

Vincents braune Augen blieben fest auf das Mädchen gerichtet. Sie war verunsichert, das erkannte er. Sie erwiderete seinen Blick nicht entschlossen, sondern ihre Augen zuckten hin und her. Entweder hatte sie allgemein Schwierigkeiten, Menschen in die Augen zu sehen oder er war ein spezieller Fall. Beides war möglich, schließlich war Vincent ein gutaussehender junger Mann und es gab viele Mädchen, die ihn bewunderten.
Ein unsicheres, schüchternes Hufflepuffmädchen. Wie lächerlich. Er könnte sie fertig machen, wahrscheinlich würde sie bei dem kleinsten Angriff auf ihr ohnehin labiles Ego in Tränen ausbrechen. Doch im Moment stand Vincent der Sinn nicht danach. Erstaunlicherweise hatte er den ganzen Tag hinter sich gebracht, ohne ein einziges Schlammblut zu demütigen. Das sollte er noch nachholen. Aber solange er sich über die Herkunft des Mädchens vor ihm nicht sicher war, würde er sie nicht abwertend behandeln.
"Ach, ein wenig die Sterne anschauen...", sagte Vincent lächelnd. "Kann doch eigentlich ganz romantisch sein."
Bei diesen Worten dachte er an Professor Carter. Er war sich ziemlich sicher, dass sie zumindest einen Teil Veela-Blut in sich hatte, denn sie verdrehte den männlichen Schülern weitaus mehr den Kopf, als es der Grad ihrer körperlichen Attraktivität zuließ. Spätestens seit Professor Felps unterrichtete, gab es doch attraktivere Lehrkörper.
"Ich habe nichts mehr zu tun heute. Bin frei wie ein Vogel.", antwortete er auf ihre zweite Frage. Er bemerkte ihre etwas abgehackte Ausdrucksweise. "Stimmt etwas nicht?", fragte er und hob fragend die Augenbrauen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenny Booth
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Fr 12 Dez 2014 - 20:51

//Nachpost

Mein Blick huscht kurz zu ihm als ich seine Worte höre. Meinte er das wirklich ernst? Romantisch? Hatte er das wirklich gesagt? Zu mir? Mein Herz hatte gerade noch schneller geschlagen aber jetzt überschlug es sich richtig. Aus seinem Mund diese Worte zu hören hätte ich mir nie zu erträumen gewagt und dann auch noch wenn er mit mir redet. Mit mir, ich kleinem Hufflepuffmädchen. Mein Blick ging aber gleich wieder auf mein Ipod der mir doch halt gibt. Unglaublich was er sich schon alles anhören musste. Er würde mir zwar nie antworten, aber doch war er irgendwie immer mein Seelsorger. Es Begleitet mich jetzt schon ewig und dadurch das mein Vater es mir verzaubert hat so das es sich immer wieder neu aufläd mit Akku, wenn er leer ist, ist es einfach das wichtigste neben meinem Zauberstab. Würde sie Talentierter mit dem Zauberstab umgehen können wäre es noch ein größerer Unterschied, aber leider war mir das Talent nicht zu gelogen gekommen. Meine echte Mum war eine Tolle Zauberin gewesen, aber ich? Nein, das hatte sie mir leider nicht vererbt. Von ihr hatte ich das aussehen, was mein Vater damals so verzaubert hat. Woher ich das weiß? Ich hab das Tagebuch meiner Mum von früher Geschenk bekommen und es bedeutet mir so verdammt viel. Es war unter meine Matratze im Schlafsaal versteckt, in der Hoffnung das es keiner fand. 
"Hast du es gut" beneide ich ihn wirklich. Na gut, dafür hat er irgendwann anderes noch Astronomie. Mein Blick war immer noch nicht wirklich bei ihm, aber nur weil ich wusste das ich mich in seinen Augen verlieren würde. Irgendwann wenn ich das Glück mal hab schau ich darein und es war passiert und es war meistens so das er mich dann nicht mal ansieht. Wie es jetzt wäre? Ich hab keine Ahnung, aber die blösse wollte ich mir auch nicht geben. "Wieso? Was soll nicht stimmen?" frag ich schnell. Hatte er doch was gemerkt? Ich war am Arsch. Er würde mich doch auslachen wenn er erfährt das ich ihn toll finde. Dann könnte ich gleich wieder nach Hause fahren. Nie würde einer wie Vincent auf eine wie mich stehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Sa 13 Dez 2014 - 15:01

Der Mannschaftkapitän lehnte sich in seinem Sessel zurück.
"Natürlich hab ich es gut. Ich komme aus einer reichen, reinblütigen Familie, bin ausgesprochen klug, charmant und gutaussehend. Mehr kann sich ein junger Mann doch gar nicht wünschen.", sagte er breit grinsend. Er wusste zwar, dass ihre Aussage sich nicht auf die allgemeine Situation, sondern nur auf den Unterricht bezog, dennoch konnte er es nicht lassen, gewisse Kommentare abzulassen. Widersprechen würde ihm diese Maus sicher nicht, dazu wirkte sie viel zu unsicher. Irgendwe süß.
Vincent füghlte sich etwas wie ein Löwe, der sich mit einer Maus unterhielt, bevor er sie verschlang. Natürlich war er eine echte Schlange, kein dämlicher Löwe. Aber ob er diese Maus wirklich verschlingen würde oder nach ein paar Spielchen wieder freilassen wollte, wusste er noch nicht. Aber er hatte Langeweile und da bisher weder Kylie noch Rylie noch irgendein anderes Mädchen in seine Fängen gesprungen war, musste er sich ja irgendwie beschäftigen.
"Ach, du wirkst nur etwas abwesend.", fuhr er fort. "Vielleicht bist du ja im Kopf schon beim Unterricht. Ich schätze, da solltest du langsam hin.", bemerkte er mit einem Blick auf die Uhr.
Vincents große, sportliche Gestalt erhob sich aus dem Sessel. "Ich geh mal in Richtung Keller. Viel Spaß mit Professor Carter. Wir sehen uns bestimmt.", verabschiedete er sich mit einem Zwinkern. "Halt die Ohren steif, Kleine."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Derek Sirius Manson
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 20:22

First Post | Derek Sirius Manson

Seit zwei Stunden sitze ich hier nun im Gemeinschaftsraum und lese ein Muggelbuch. Ich hatte keine Furcht davor das ich deswegen fertig gemacht werde - mich lässt hier jeder in Ruhe. Es interessierte mich brennend wie die Muggel ein Leben ohne Magie führen. Für mich und meine gehasste Familie wäre es unvorstellbar. Selbst zum abwaschen benutzen meine Eltern ihre Magie. Ich hingegeben finde es unnötig die Magie für sowas zu verschwenden - aber naja, wir sind eine große Familie und abwaschen mit der Hand tut das niemand freiwillig.
Der Gedanke an meiner Familie ließ meine Laune noch tiefer sinken. Jedes mal wenn ich meine Gedanken an ihnen verschwende, treten Phantomschmerzen auf. Egal auf welcher Körperstelle mein Vater mich geschlagen hatte, alles schmerzte bei den Gedanken an ihn.
In den Stunden wo ich hier alleine saß war nicht sonderlich viel passiert. Es waren einige Schüler und Schülerinnen aus den verschiedenen Häuser hier. Einige saßen im Gruppen und unterhielten sich, während andere hier alleine saßen und irgendwo hinstarrten. Ich spürte wie einige mich anstarrten und anschließend unverständliches nuschelten. Was ist denn daran so weltbewegend ein Slytherin seelenruhig mit ein Buch in der Hand zu sehen, anstelle in einer Gruppe? Das war definitiv nichts für mich. Eigentlich sollte man meinen das Werwölfe stark und schlagfertig sind..Ich hingegen war zwar stark, das sieht man mir auch an aber ich halte mich bewusst im Hintergrund.
Gedankenlos schaute ich kurz durch den Raum. Es hatte sich nicht sonderlich viel getan. Einige sind gegangen und andere sind dazugekommen. Hörbar atmete ich aus und las das Kapitel weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Romanowa
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 20:56

First Post / Anastasia Romanowa

Schlendernd ging ich durch den Raum des Gemeinschaftraumes der für alle Schüler öffentlich war. Ich sah Schüler die in der Gruppe saßen und Schüler die alleine waren. Vor allem zog mein Blick aber genau in eine Ecke wo ein junger Mann mit drei Tagebart saß und seelenruhig ein Muggelbuch lass. Warum mein Blick genau auf den jungen Mann fiel bemerkte ich erst eine Minute später. Er kam aus Slytherin und das fand ich interessant. Wie mein Tag so war, nämlich sehr angenehm, ging ich langsam auf den Einzelgänger zu und versuchte zu grinsen. „Hey“, sagte ich und wirklich in meinen Gesicht entsteht ein lächeln! „Was list du, denn so?“, fragte ich schnell hinterher und versuchte auf den Deckel zu schauen. Doch der junge Mann schlug das Buch zu und schaute mich sehr komisch an. Eine Gänsehaut zog sich von meinen Armen hin bis zu meinen Rücken. „Ähh, ich setz mich mal“, sagte ich und rieb mir über die Armen. Seine Augen, die mich anschauen, ließen mich erschaudern. „Am besten gehe ich wieder“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Derek Sirius Manson
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 21:39

Ich war so im Buch vertieft das ich die nervige Gesellschaft um mich herum ausblendete. Wieso konnten sich die Anwesenden hier nicht irgendwo draußen ein Platz suchen? Wieso müssen sie ausgerechnet hier über Jungs schwärmen und ihre Probleme austauschen?
Ich bemerkte wie ein Mädchen aus Hufflepuff gezielt in meine Richtung kam und hoffte innerlich das sie nicht zu mir kommt. Erst als sie vor mir stand und mich fragte was ich für ein Buch lese, erhob ich langsam meinen Kopf und schaute sie kalt an. Es war meine Art die Menschen schnell wieder loszuwerden.
Hörbar schlug ich mein Buch zu. Sofort merkte ich wie das Mädchen vor mir verunsicherte. Außer im Unterricht hatte hier noch nie jemand meine Stimme gehört und das sollte auch so bleiben. Ich verstand nicht warum, aber das Mädchen setzte sich trotzdem zu mir. Warum tut sie sich das selber an, fragte ich mich und musterte sie mit einen kurzen Blick. Jetzt wo sie vor mir saß und ich sah wie verängstigt und verunsichert ich sie machte, bereute ich es wie unsanft und unfreundlich ich sie behandelt hatte. Eigentlich bereute ich es immer. Immer wenn ich jemanden von mir wegstieß, bereute ich es hinterher. Ich wollte Freundschaften schließen, aber die Angst jemanden Nahe an mich ranzulassen war zu groß.
Gerade als sie beschloss zu gehen, schaltete sich mein schlechtes Untergewissen aus. ,,Du musst nicht gehen. Es tut mir leid, ich wollte dich nicht verunsichern.", sprach ich leise aber dennoch so laut das sie mich klar verstehen kann. Ich richtete mich etwas aufrechter hin und zeigte ihr mein Buch. ,,Zu deiner Frage zurück..Das ist ein Muggelbuch.", beantwortete ich ihre Frage und legte das Buch auf den Tisch. Erneut musterte ich die junge Schülerin. ,,Achso..Ich bin übrings Derek.", stellte ich mich vor und lächelte leicht. Ich ließ absichtlich mein Nachnamen weg, denn ich wusste das einige hier nicht gut über Derek Sirius Manson sprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Romanowa
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 22:07

Ich wollte grade aufstehen als er mich überraschte. „Schon gut wenn du mich nicht hier haben willst verstehe ich das“, sagte ich freundlich aber blieb sitzen. Mich interessierte warum ein Slytherin ein Muggelbuch lass und es sogar verschlingen musste, so wie ich es sah. Als er mir das Buch zeigte beugte ich mich vor und versuchte den Buchtitel zu lesen. Doch der Titel war viel zu … ich konne es einfach nicht lesen und jetzt war meine Neugierde an der Oberhand. Ich war vielleicht keine Löwin aber der Sprechendehut hätte mich dort auch hin geschickt, dass hatte er mir mal so gesagt. „Was ist das für ein Buch?“, fragte ich und zeigte auf das Buch, dass zwischen uns auf den Tisch lag. Das er mich musterte bemerkte ich doch es war mir regelrecht egal. Die meisten musterten mich so. Ich hingegen Freundete mich nur mit denjenigen an wo mich erst abweißen. Ich war schon ne komische. „Cooler Name“, sagte ich, „Ich heiße Anastasia aber da der Name wirklich groß und schwer auszusprechen ist nennt mich fast jeder Asia. Nicht zum verwechseln mit dem Gericht.“ Sein lächeln brachte mich zum schmunzeln. Hier war wirklich ein Einzelgänger denn ich angeredet hatte. Ich zuckte zusammen als meine Katze plötzlich aus dem nichts erschien. „Man Pooka!“, murrte ich und nahm meine Katze auf den Schoss. So richtig erschrocken hatte ich mich nicht aber meine Katze kann wirklich ganz schon gruselig werden. Ihre grüne Augen schauten mich an und ich könnte einfach nicht widerstehen ihr übers schwarze Fell zu streicheln. Ich lächelte vor mir hin. Anschließend schaute ich zur Derek. Dieser schaute meine Katze an als währe sie die Hölle. Ich ließ meine Katze auf den Boden und diese ging direkt auf den Slytherin zu. Schnurrend rieb sie sich an sein rechtes Bein. Ich lächelte Derek zu. „Anscheinend mag sie dich“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kenny Booth
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 22:13

Nachpost

Meine Augen bekamen natürlich jede Bewegung von Vincent mit. Das war schon so gewesen wenn er nur den Raum betrat. Ich kann es nicht beschreiben, aber irgendwie merkte ich alles. Seine Worte liesen mich irgendwie rot werden und stumm. Was sollte ich dazu noch sagen. Er hatte recht. Er sah verdammt gut aus und reich schien er wirklich zu sein. Klug konnte ich noch nie beurteilen, aber so wie die anderen Mädels ihn an schmachten. Klar meinte ich das nicht, aber ich gab ihm doch recht. Ich bekam nur ein nicken hin. Mehr würde ich nicht hinbekommen. Dazu raubte er mir einfach nur den Verstand. 
"Da hast du wohl recht" kam es über meine Lippen. Ich konnte ihm doch wohl nicht sagen das ich ihn lieber anschmachte. Er würde es sicher nicht so toll finden. War ich doch nur ein Hufflepuff. Ich hab es noch nie so oft, wie jetzt, bereut in das Haus der Dachse gekommen zu sein. In seinem Haus würde ich sicher nicht klar kommen, aber da würde er mich wahrscheinlich mehr beachten als jetzt. Als er plötzlich aufstand wusste ich sofort das ich es versaut hatte. Hätte ich doch nur mehr geredet. Au seine letzten worte hin musste ich lächeln. Hatte er mich wirklich gerade kleine genannt? "Ich hoffe es" sagte ich nur und sah ihm hinter her. Vincent Connors hatte wirklich mit mir gesprochen. Der Vincent Connors. Ich kann es immer noch nicht glauben. Als er weg war musste ich nur doof grinsen und machte mich mit meinem Lieblingslied, in dauerschleife, auf dem Weg zum Unterricht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Derek Sirius Manson
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 22:44

,,Der Titel heißt Krieg und Frieden, geschrieben  von Leo Tolstoi. Mit diesem Buch lernt man den Menschen mehr zu achten, man begreift die himmlische, kosmische Bedeutung, die in einem Wort, in einer unwichtigen Handlung, im Herzen eines Menschen liegen. Außerdem wird dort gut das Leben eines Muggel beschrieben.", gab ich ihr als Antwort auf ihre Frage.
Als sie sich vorstellte, nickte ich und lächelte leicht. Es war komisch für mich hier zu sitzen und mich mit jemanden zu unterhalten, aber ich würde lügen wenn ich behaupten würde es täte nicht gut ein wenig Gesellschaft um mich zu haben. Ich musste mich einfach nur beherrschen und mein Geheimnis geheim halten - das war meine oberste Priorität.
Als ihre Katze plötzlich auftauchte und ich sah wie sie an Asia hing, umspielte ein kleines Lächeln meine Lippen. Es erinnerte mich an die Beziehung zwischen meine Eule und mir. Pyseus hing ebenfalls sehr an mir, jedoch lässt er sich von anderen nicht anfassen.
Ihre Katze Pooka sprang von ihren Schoß runter und mich verwunderte es das sie zu mit kam. Eigentlich faucht jede Katze mich an oder läuft schnell weg - verständlich, sie wittern den Werwolf in mir. Ich hielt meine Hand zu ihr runter damit sie mich erstmal beschnuppern konnte, als sie dies tat streichelte ich ihr über ihr weiches Fell. Auf ihre Aussage das Pooka mich mögen würde sagte ich nichts. Ich war immer noch verwundert das die Katze von alleine zu mir kam.
Ich setzte mich wieder zurück in den Sessel und spürte wie einige Anwesende uns förmlich anstarrten. Kurz schaute ich durch den Raum und plötzlich wandten alle ihre Blicke von und ab. Merkwürdige Leute, dachte ich mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Romanowa
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 22:58

Als er mir das Buch erklärte erwachte mein Wissensdurst. „Echt und so was gefehlt dir?“, fragte ich und schaute zu wie er meine Katze streichelt. Es war echt schön anzusehen wie ein Einzelgänger auftaute. Und meiner Katze schien es auch zu gefallen. „Warum schauen die anderen dich immer an? Mir ist das schon öfters aufgefallen aber ich wollte dich nie bedrängen“, fragte ich schließlich nach als Pooka sich ein letztes mal an sein Bein rieb und dann verschwand. Meine Katze war echt komisch. Manche Leute feuchte sie an und manche schaute sie nur an und verschwindet dann. Doch so was hatte sie noch nie gemacht. Jedoch freute es mich. „Darf ich mir das Buch ausleihen, wenn du es fertig gelesen hast?“, fragte ich anschließend nach und schlug meine Beine übereinander. Die andere Haltung tat mir einfach zu sehr weh. Ich lächelte Derek an und lehnte mich nach hinten. „Sry ich bin einfach fertig von Zaubertränke. Mein Trank war heute einfach mal wieder in die Luft gegangen“, sagte ich schüchtern und zeigte auf mein Umgang. Unten war er ein wenig angesenkt. „Wie war dein Unterricht heute so?“, fragte ich anschließend nach.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Derek Sirius Manson
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   So 14 Dez 2014 - 23:31

Ich schaute ihre Katze kurz hinter als diese nach meinen Streicheleinheiten verschwand. ,,Ja, ich weiß auch nicht warum aber mich interessiert es wie die Muggel ohne Magie leben können. Ich stamme aus einer reinen Linie und bin mit der Magie aufgewachsen. Ein Leben ohne sie kenne ich nicht.", antwortete ich ihr und schaute noch einmal durch den Raum. Zwar haben die Anwesende aufgehört uns beide anzustarren, dennoch wusste ich das trotzdem einige ihre Münder zerreißen.
Asia's Frage ließ mich etwas verwundet gucken. ,,Naja..sowie ich dich am Anfang angeschaut habe, schaue ich jeden hier an. Wenn jemand mich anspricht antworte ich nie. Entweder schenke ich denjenigen nur einen kalten Blick und sie verschwinden dann, oder ich stehe auf und gehe.", erklärte ich ihr. ,,Das liegt in meiner Natur.", fügte ich hinzu und fuhr mir durch meine Haare. Es war nicht gelogen - um mein Geheimnis zu schützen verjage ich alle um mich herum. So war es immer gewesen.
Als Asia sich entschuldigte und erzählte ihr Trank wäre heute mal wieder in die Luft gegangen, lachte ich kurz. ,,Ganz okay. Zwar habe ich keinen Trank in die Luft gesprengt, aber dafür stand ich klitschnass im Wald und haben praktisch gar nichts gemacht. Wir durften uns die ganze Stunde anhören wie vorsichtig wir mit den Magischen Geschöpfen sein müssen. Ziemlich langweilig.", erzählte ich und setzte mich etwas weiter in den Sessel hinein. Ich schaute kurz auf mein Buch und dann fiel mir ein das ich ihr noch gar nicht geantwortet hatte. ,,Achso und natürlich kannst du dir das Buch hinterher ausleihen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Romanowa
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mo 15 Dez 2014 - 0:01

„Nicht nur du kommst aus einer reinen Linie. Jedoch hatte ich unter den Muggel Freunde. Wir schreiben uns ab und zu noch aber so richtig dicke sind wir nicht mehr seit ich nach Hogworts gekommen bin“, sagte ich zu ihm und schaute ihn mir genauer an. Seine braunen Haare standen ihn und selbst der Dreitagebart stand ihm gut. Leicht lächelte ich über mich weil ich ihn mir genauer anschaue. Eigentlich bin ich ja nicht so der Typ und schaue nach dem Aussehen aber Derek scheint es mir irgendwie angetan zu haben. „Weißt du, ich bin es gewöhnt so angeschaut zu werden. Ich freunde mich meistens immer mit den schwierige Leuten an, die mich an Anfang kaum mag aber irgendwie ich schleiche ich mich ihn ihr Herz. Na ja nicht so auf ‚Wola, ich liebe dich’ sondern eher ‚Ey, du bist ja nicht so eine Hufflepuff’“, sagte ich und nickte mit den Kopf, „Auch wenn es manchmal ehrlich lange dauert“ Unauffällig schaute ich ihm in die Augen. Irgendwie erinnerten sie mich an wenn. Vielleicht an mein Bruder? Vielleicht an mein Vater? Genau sagen kann ich es nicht. „Oh sry, ich war wieder in meinen Gedanken“, entschuldigte ich mich und schaute den Slytherin an. „Sag mal was hast du heute noch so vor?“, fragte ich plötzlich nach ohne zu überlegen. „Ich würde gerne … nun ja wie soll ich das sagen“, ich beugte mich über den Tisch und flüsterte in sein Ohr: „In den verbotenen Wald. Dort soll es einen Lichtung geben aber da komme ich wieso nicht hin“ Ich sitze mich wieder richtig hin und schaute Derek an. In seinem Gesicht spiegelten sich Emotionen. Von Unglaublichkeit bis zur Aufregung. Warum wusste ich nicht. Ich seufzte und schlug meine Augen nieder. „War nur so eine Idee“

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Derek Sirius Manson
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mo 15 Dez 2014 - 0:29

Ich hatte schon die ganze Zeit das Gefühl gehabt das Asia aus einer reinen Linien Stamm und wieder einmal hatte mich mein Gefühl nicht getäuscht. Ich hatte keine Ahnung warum ich die meisten immer richtig einordnen konnte - ich konnte es halt.
Als sie mir erklärte was sie für eine Taktik verwendet um Freundschaften zu schließen, schmunzelte ich etwas. Ich konnte mir gut vorstellen das Asia ebenfalls ständig angeschaut wird - sie war unglaublich hübsch und wirkte auf mich anders. Mich störte es überhaupt nicht das sie so viele Fragen stellte und sie ist die erste Person mit der ich es länger als fünf Minuten aushielt.
Ich spürte wie sie mich erneut länger anschaute und irgendetwas in ihren Blick konnte ich nicht deuten. Sie schaute mich nicht  wie die anderen hier verängstigt an, sondern sah mich an als wäre ich völlig normal. Aber das war ich nicht - leider.
Als sie mich fragte was ich heute noch vor hätte, zuckte ich mit meinem Schultern. Außer irgendwo alleine zu sitzen und Bücher lesen, hatte ich nichts vor - wie immer. Ich tat ihr es gleich und beugte mich ebenfalls etwas vor. ,,Ich würde gerne...nun ja wie soll ich sagen.. In den verbotene Wald. Dort soll es eine Lichtung geben, aber da komme ich nicht hin.", flüsterte sie mir in mein Ohr und lehnte sich wieder zurück. Ich hingegen blieb in meiner Position und in meinen Augen spiegelten sich zwei Emotionen - Verwunderung und Abenteuerlust. Ich war verwundert das ein Mädchen aus Hufflepuff in den verbotene Wald gehen möchte und nun verspürte ich die Brenner Lust ebenfalls dareinzugeben. Ohne was zu sagen stand ich auf und schaute zu ihr runter. ,,Ich hoffe dir ist bewusst das der Wald nicht umsonst so einen Namen hat. Aber okay, lass uns die Lichtung finden.", sprach ich leise zu ihr und lockerte meine Krawatte. Ich zog meine Slytherin-Robbe aus und schmiss sie mir über die Schulter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Romanowa
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mo 15 Dez 2014 - 18:17

Coming From -> Verbotener Wald - Auf einen Weg

In warmen Erinnere ich mich daran wie wir vor genau zwei Stunden dort gesetzt hatten und uns über das Buch unterhalten hatten. Es kam mir vor als währe das vor einer Woche passiert obwohl es ja nur die zwei Stunden war. Stumm gab ich Derek seinen Umhang zurück und setzte mich auf einen der Sessel am Kamin. Meine Hände hatte ich locker auf meine Oberschenkel abgelegt. „Sehe ich jetzt besser aus?“, fragte ich und grinste ihn an, „Und du hast recht nextes Mal ziehe ich das Doppelte an.“ Ich sagte dies nicht laut. Nicht das uns ein Schüler zuhörte. „Sag mal wo ist das Buch von eben?“, fragte ich und lehnte mich in den Sessel zurück. Genau gegenüber war ein Fenster wo von aus man genau auf das Quidditchfeld schauen könnte. „Sag mal sind das nicht deine Hauskameraden da draußen?“ Ich zeigte auf das Feld und Derek lehnte sich etwas nach vorne und schaute. Anschließend setzte er sich tiefer in den Sessel und schien zu überlegen was er sagen sollte. Als er geantwortet hatte lächelte ich ihm zu. Natürlich war dies seine Mannschaft, also Hausmannschaft. Ich nickte und lasse mich zurück in den Sessel gleiten. Müde schlug ich meine Augen kurz zu doch wie es scheint nicht ein paar Sekunden sondern eine Stunde. „Sag mal warum hast du mich schlafen gelassen?“, fragte ich als er mich leicht an meiner Schulter berührt hatte. Dies hatte er echt nicht machen müssen. Hatte ich wirklich so fertig ausgesehen?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Derek Sirius Manson
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mo 15 Dez 2014 - 19:44

Coming from - Verbotene Wald | Auf einen Weg

Als wir vor den warmen Kamin saßen nahmen Asia's Lippen wieder ihre normale Farbe an. Ich schaute auf die Uhr und realisierte das wir nur zwei Stunden unterwegs waren. Es war komisch, zusammen nur Asia verging die Zeit sie im Flug.
Ich nahm meinen Umhang wieder und legte ihn über die Sessellehne. ,,Ach, der Slyhterinumhang stand dir auch gut.", neckte ich sie und schaute auf den Tisch. Tatsächlich lag mein Buch nicht mehr da wo ich liegen gelassen hatte. Welcher Idiot hat mein Buch, fragte ich mich und schaute durch den Raum. Stumm nickte ich auf ihre Frage ob die Mannschaft draußen nicht aus meinem Haus kamen. ,,Ja die sind in meinem Haus. Irgendwann bekomme ich schon mein Buch wieder.", sagte ich sicher und setzte mich wieder tiefer in den Sessel. Wenn ich herausfinde wer mir mein Buch gestohlen hat.. Der kann was erleben! Wer bestiehlt schon einen Werwolf?
Völlig in meinen Gedanken versunken schaute ich kurz zu Asia. Sie hatte ihre Augen geschlossen und atmete ruhig regelmäßig. Ich schmunzelte leicht und schloss sie schlafen zu lassen.
In der Zeit wo sie schlief, schaute ich aus dem Fenster. Hin und wieder beobachteten einige Mitschüler die schlafende Asia. Einige nuschelten sogar Pläne sie unsanft zu wecken, aber dann räusperte ich mich kurz und schaute die Idioten boshaft an. Wie immer verschwanden sie sofort und Asia konnte beruhigt weiterschlafen.
Nach einer Stunde beschloss ich sie dann doch zu wecken. Vorsichtig stand ich auf und tippte ihr auf die Schulter. Sie murmelte leise etwas vor sich hin und öffnete müde ihre Augen. ,,Entschuldigung,aber du sahst ziemlich müde aus weswegen ich dich einfach schlafen ließ. Aber du solltest den Tag nicht verpennen.", sagte ich lachend und setzte mich neben ihr auf die Couch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anastasia Romanowa
Hufflepuff Schüler
Hufflepuff Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mo 15 Dez 2014 - 20:16

„Und schon dein Buch zurück bekommen?“, fragte ich als er sich neben mich setzte. Sein Gesicht zeigte jedoch das Gegenteil. „Wie hast du hin bekommen, dass die Leute mich schliefen ließen?“, fragte ich nach. Ich wusste von Erfahrungen her, dass die meisten hier gerne mal jemanden Unsanft weckten. Ich lächelte Derek an. Er schafft es jedes mal aufs neue mich zu Verwundern seit wir uns kennen. „Was schaut ihr so!“, fuhr ich die anderen Schüler an und schaute diese auch an, „Noch nie eine Hufflepuff mit einem Slytherin gesehen?“ So langsam hasste ich es. Immer schauten die anderen Schüler komisch. Irgentierend drehte ich meinen Kopf wieder als die anderen einfach ihre Gespräche wieder aufnahmen. „Man die nerven manchmal“, sagte ich zu Derek und lehnte mich an ihn.

//sry das es so kurz ist Surprised

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Derek Sirius Manson
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   Mo 15 Dez 2014 - 21:50

Auf ihre Frage ob ich schon mein Buch zurückbekommen habe, schüttelte ich meinen Kopf. ,,Nein, aber sobald ich weiß wer es hat hole ich mir es wieder. Der oder die kann anschließend was erleben.", schnaufte ich sauer und versuchte mich nicht allzu sehr aufzuregen. Es endet nie gut wenn ich mich aufrege und meine Bestie in mir ausbricht.
,,Wie gesagt - ich hab hier schon einen Ruf. Die meisten rennen schon weg wenn ich sie nur ansehe. In Situationen wie diese, ist das ganz nützlich..Ich meine so konntest du wenigstens ruhig schlafen ohne das du von einer Gewitterwolke aufgeweckt wirst.", beantwortet ich ihre Frage und musste leicht lachend. Die vorstellen wäre lustig, aber die Tatsache das es jemand bei Asia machen würde ließ mich schnell wieder ernst werden.  
Ich schaute wieder einmal sinnlos durch den Raum. So viele Schüler waren gar nicht mehr hier, dennoch hatten die nichts besseres zutun als uns anzugaffen. Das ich hier ständig angeschaut werde kannte ich bereits, trotzdem ging es mir tierisch auf die Nerven. Asia ging es anscheint nicht viel anders als mir, denn sie schnauzte alle an. Ich versuchte sie erst gar nicht zu besänftigen. Ich fand es gut das eine Hufflepuff endlich mal lauter wird, sonst waren sie immer so still und unauffällig.
,,Gewöhn dich daran. Schließlich bist du mit den missgelaunten Slytherin unterwegs.", erwiderte ich lachend. Zum ersten mal in meinem Leben ließ ich es zu das jemand mich berühren durfte. Mich störte es nicht das Asia sich gegen mich lehnte, denn ich wusste das sie bei mir definitiv sicher war.


((Aaaw mein Derek hat einen brüderlichen Beschützerinstinkt aufgebaut *o*))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin   

Nach oben Nach unten
 

Play - Eine Sesselecke vor dem Kamin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» Mein Ex hat eine neue Freundin =(
» "Nicht bereit für eine neue Beziehung"
» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Schreibe deine Geschichte :: Roleplay - Hogwarts :: Roleplay - Gemeinschaftsraum :: Roleplay - Gemeinschaftsraum-