Hogwarts - Schreibe deine Geschichte

Erlebe in der Welt rund um Hogwarts neue spannende Abenteuer und stürze dich in den magischen Moment, der alles verändern kann.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Orlando University of Arts
Frohes neues Jahr!
DämmerClan muss Partnerschaftlösen
Änderungerung District 13 Rising
The 7th Year
Warrior Cats - Blutige Schatten [Bestätigung]
Return of the Death Eaters
Play - Einzelne Tische
Play - Vierte Etage: Leeres Klassenzimmer
Abwesenheitsliste
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Vincent Connors
von Vincent Connors
von Samantha Felps
Sa 1 Jul 2017 - 22:43
Fr 1 Jan 2016 - 12:55
Sa 11 Jul 2015 - 16:50
Fr 19 Jun 2015 - 13:27
Do 4 Jun 2015 - 13:03
Do 14 Mai 2015 - 9:24
Mo 23 März 2015 - 23:24
Mo 2 Feb 2015 - 18:29
Mi 28 Jan 2015 - 18:47
Mi 28 Jan 2015 - 17:24

Teilen | 
 

 Play - Im Gemeinschaftsraum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Heliotrope Wilkins
Ex-Slytherin
Ordensmitglied
Ex-Slytherin  Ordensmitglied
avatar


BeitragThema: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mi 20 Aug 2014 - 14:41

Hier befindet ihr euch im Gemeinschaftsraum und steht könnt entscheiden, wo ihr hingehen wollt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogwarts-welt.forumieren.com
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 15:56

Mittwoch, 3.9., Abends
offen für alle

Nach dem Abendessen wanderte Vince ein wenig ziellos durch die Gänge und überlegte, was er tun könnte. Er hatte nicht wirklich Lust auf den düsteren Gemeinschaftsraum der Slytherins. Die Fensterlose Tristesse mochte Salazar Slytherin gefallen haben, aber der Mann schien offenbar auch eine Vorliebe für kalte, dunkle und feuchte Gewölbe gehabt zu haben. Nicht, dass Vincent dem edlen Schulgründer etwas vorwerfen wollte, aber wie die ideale Umgebung für junge Menschen erschien ihm so ein Keller einfach nicht. Vielleicht war das der Grund, warum Schlangen häufig griesgrämige und aggressive Menschen waren.
Am Ende eines Ganges blieb Vincent stehen und überlegte, in welche Richtung er sich wenden sollte. Ihm fiel ein, dass er noch immer etwas für Kräuterkunde lernen wollte. Es war doch faszinierend, wie eine neue Lehrerin seinen Ehrgeiz wecken konnte, üblicherweise war war Vincent ein Meister der Prokrastination. Aber bei Professor Felps wollte Vincent aus irgendeinem Grund glänzen.
Nachdem er am Nachmitag in der Bibliothek nicht zum Lernen gekommen war, entschied er sich dieses Mal für den allgemeinen Gemeinschaftsraum.
Als er den Raum betrat, war er weitgehend leer. Zufrieden suchte sich Vincent eine bequeme Couch und ließ sich nieder. Dann holte er das Kräuterkunde-Buch aus der Tasche und schlug es auf.

_________________


Zuletzt von Vincent Connors am So 16 Nov 2014 - 18:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 16:13

Es war am Abend und ich wusste nichts mit meinem Leben anzufangen. Ich schaute ich hier und dort nach kleinen Kindern, die man verpfeifen konnte. Die waren zumeist aber wieder im Gemeinschaftsraum und tauschten Schokofrösche oder Bertie Botts Bohnen. Ich hatte noch nie wirklichen Gefallen an diesen Bohnen gefunden. Kindheitstrauma.
Unterwegs traf ich auf ein paar Erstklässler aus Slytherin, die mich auf prompt mit einem breiten Grinsen begrüßten. Was auch immer sie angestellt hatten, ich würde mich doch nicht drum kümmern. Ich lächelte freundlich:"Guten Abend ihr süßen, wenn ihr keinen Ärger wollte, verzieht euch gefälligst.", entgegnete ich ihnen mit einem zuckersüßen Unterton, der keineswegs zur Aussage passte. Dann verdrehte ich genervt die Augen und ging weiter.
Ich entschied mich in den Gemeinschaftsraum für Jedermann zu gehen und dort nochmal nachzuschauen. Als ich den Raum betrat, wollte ich jedoch sofort auf dem Absatz kehrt machen. Genervt stöhnte ich auf.
"Vor dir hat man echt keine Ruhe oder?", sagte ich zu dem Slytherin, der auf der da saß und las. Ich seufzte. "Und diesen billigen Trick kauft dir auch keine mehr ab. Es ist ein offenes Geheimnis, dass du nicht lesen kannst.", entgegnete und ließ mich ebenfalls in einen Sessel fallen.
Mir war natürlich durchaus bewusst, dass ich nicht sonderlich freundlich war.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 16:31

Vincent hob den Kopf, als er das Klappern von Absätzen vernahm. Absatzschuhe wurden von Frauen getragen und die Anwesenheit von Frauen war nie etwas schlechtes. Obwohl mittlerweile auch die kleinen dreizehnjährigen Mädchen sich kleideten wie erwachsene Frauen. Oder wie Damen aus dem horizontalen Gewerbe, die schon dreißig Arbeitsjahre hinter sich hatten.
Aber anstatt einer aufgedonnerten Drittklässlerin erblickte sein Auge etwas viel erfreulicheres: Die Vertrauensschülerin des eigenen Hauses. Ein breites Grinsen erschien auf seinem Gesicht, auch wenn ihre Begrüßung alles andere als freundlich war.
"Einen wunderschönen Abend, Prinzesschen.", begrüßte er sie mit einem Zwinkern. Er war ihre scharfe Zunge gewöhnt und nahm sie gelassen. Sein Ego war ohnehin viel zu groß, um sich von so etwas ankratzen zu lassen. Außerdem reizte ihn das verbale Hin und Her, die Wortgefechte.
Mit einem Grinsen drehte er das Buch in seinen Händen rasch um, so dass die Buchstaben jetzt auf dem Kopf standen. "Oh Gott, du hast mein Geheimnis entdeckt!", sagte er mit gepsieltem Schrecken. "Was hat mich verraten?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 17:04

"Prinzesschen?" Wollte er mich auf die Palme bringen? Er wusste genau, dass diese Spitzname für mich noch schlimmer war als "Mary". Mein Vater nannte mich immer so und Vincent hat leider mitbekommen, als dieser mich an meinem ersten Schultag zum Zug gebracht hatte. Ich seufzte. "Du weißt, dass es nicht mehr witzig ist, wenn du mich 'Prinzesschen' nennst. Der Witz ist ausgelutscht!", erwähnte ich in einem beiläufigen Ton. Er sollte nicht merken, dass es mich störte.
Ich beobachtete, wie er das Buch in seinen Händen drehte. Dabei konnte ich nicht anderes und ein Lächeln erschien auf meinen Lippen. Wie machte er das immer. Mit einer einzigen Aktion durchbrach meine Maske des Eisbergs, die ich immer wieder schuf. Wahrscheinlich war ich deswegen nicht so erfreut gewesen, ihn anzutreffen. Manchmal war es nicht unpraktisch, kühl zu wirken.
Also biss ich mir sofort auf die Unterlippe. "Riley, wenn du das allzu oft machst, will dich kein Mann mehr.", hörte ich die Stimme meiner Mutter. So ermahnte sie mich jedes Mal, wenn ich auf meiner Lippe herumkaute.
"Woher ich das wusste?", wiederholte ich. "Du bist der König der billigen Tricks."
Man lernte seine Menschen eben auch besser kennen, wenn man sechs Jahre mit ihnen verbringt. Ich sah mich kurz in dem Gemeinschaftsraum um und schnalzte mit der Zunge. "Nur blöd, wenn weit und breit keine ist, die au billige Tricks reinfällt."
Man konnte über Blonde sagen, was man wollte, aber ich passte nicht in das Klischée einer Blondine. Ich zickte zwar gerne rum, aber ich war nicht dumm. Das konnte man von manchen auf dieser Schule leider nicht behaupten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 17:14

Vincent lächelte und drehte das Buch wieder richtig herum. Als sie den Witz "ausgelutscht" nannte, unterdrückte der Junge eine Bemerkung darüber, was noch alles ausgelutscht sein könnte. Er mochte die Vertrauensschülerin und wollte sie nicht unnötig verärgern. Er hielt sich an die Spielregeln bei diesem Spiel.
"Ich dachte nur, weil du so hübsch bist wie eine Mörchenprinzessin.", erwiderte mit einem entwaffnenden Lächeln.
Okay, das war möglicherweise zu viel des Guten. Rylie kannte ihn wahrscheinlich zu gut, um sich von solchen Sprüchen noch beeindrucken zu lassen. Aber wie sie so auf ihrer Unterlippe herumkaute, sah sie einfach süß aus. Mit Mädchen aus dem eigenen Haus hielt Vincent sich mittlerweile ein wenig zurück, besonders bei denen aus seinem Jahrgang. Er wollte sich ein gutes Verhältnis wahren, Streitereien im eigenen Gemeinschaftsraum waren ihm zu stressig. Dennoch war dieser flirtige Tonfall einfach seine Art. Zumindest, wenn er mit Mädchen sprach. Reinblütigen Mädchen. Oder Professor Felps.
"Das passt doch super.", erwiderte er auf ihre weitere Bemerkung. "Ich bin ein König und du eine Prinzessin. Wir sollten unsere Königreiche zusammenlegen und gemeinsam die Welt beherrschen."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 17:41

Märchenprinzessin? Mein Vater hatte mir oft aus "Die Märchen von Beedle dem Barden" vorgelesen. Ich konnte mich jedoch an keine einzige Prinzessin erinnern. Die einzige weibliche Person, die wunderschön sein sollte, stammte aus "Des Hexers haariges Herz". Die war jedoch des Todes geweiht. Ich zog die Augenbrauen hoch. "Lies nochmal in "Die Märchen von Beedle dem Barden!", entgegnete ich. Meine Ausgabe lag in meinem Nachtschrank.
Noch einmal stieß ich einen tiefen Seufzer aus. "Hat dir deine Mama denn nicht beigebracht, dass man einen Heiratsantrag mit einem Kniefall macht?", entgegnete ich. Eindeutig rhetorische Frage. Auch wenn mir nicht bewusst war, ob sowas überhaupt kannte. Nun ja mir war auch nicht bewusst, ob das Wort "Heiratsantrag" in seinem Wortschatz existierte.
Ich fuhr mit der Hand langsam durch die blonde Mähne. "Außerdem ist die Schule doch groß genug. Hier läuft sicher gnug Spielzeug für dich rum, Süßer.", fügte ich genervt hinzu.
Mir war echt nicht nach Spielchen zumute. Ich könnte behaupten, dass ich noch Hausaufgaben zu erledigen hatte. Das würde aber dazu führen, dass ich in den Gemeinschaftsraum gehen musste und wieder auf die Erstklässler stoßen würde. Was war also schlimmer? Vincent oder diese kleinen Gören.
Eindeutig die Erstklässler. Vincent konnte ich immernoch einen Schockzauber auf den Hals hetzen, wenn er mir auf die Nerven ging.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 18:57

Vincent hob eine Augenbraue. "Welche Geschichte soll ich denn lesen? Die von der alten Sabberhexe mit dem Hautleiden? Identifizierst du dich damit lieber als mit der Prinzessin?", fragte er mit einem Hauch von Schärfe. Wenn sie zickig war, konnte er auch zurück schießen. Allerdings nur vorübergehend.
"Den Kniefall behalte ich mir für einen besonderen Moment, Süße. Dazu ist es hier nicht romantisch genug." Ein leichtes Grinsen huschte über seine Lippen. Das wäre sicher eine Heirat, die seinen Eltern gefallen würde. Ein hübsches, reinblütiges Mädchen aus gutem Haus. Aber Vincent war nicht sicher, ob er überhaupt vorhatte zu heiraten. Irgendwie war er momentan noch nicht gewillt, sich festzulegen. Mit sowas konnte man warten, bis man dreißig war. Soviel Geld, wie seine Familie besaß, würde Vincent sowieso immer eine Frau finden, auch wenn dieser Gedanke etwas bitter war.
"Momentan ist aber kein Spielzeug hier und ich bin zu faul, mich zu bewegen.", erwiderte der Mannschaftskapitän und gähnte. "Aber für dich gibt es auch nicht unbedingt weniger Möglichkeiten, dich zu amüsieren. Trotzdem sitzt du hier herum.", sagte er mit einem Zwinkern.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 19:44

Ich zog scharf die Luft ein. Nein, Marylie, du wirst dich über diese Bemerkung jetzt nicht aufregen., ermahnte ich mich selber, während ich innerlich bis zehn zählte. Das half in den meisten Fällen, um irgendwelche unnötigen Aufregungen zu vermeiden. Stress führte nur unnötig zu Falten. Blondine!
Nachdem ich etwas runtergekommen war, entschied ich mich dazu, seine Bemerkung bezüglich der sabbernden Hexe einfach zu übergehen. Der Klügere gibt ja bekanntlich nach.
"Wir haben doch schon bei 'Romeo und Julia' gesehen, dass eine Ehe, die von den Elternhäusern nicht genehmigt würde, machtig schief gehen kann." Ich war mir ziemlich sicher, dass er sich mit Muggelliteratur nicht so gut auskannte wie ich. Aber Shakespeare war ein wichtiger englischer Dramatiker. Deshalb mochte ich seine Werke und vor allem mochte ich das Drama.
"Ach Vince, du weißt doch: Dinge ändern sich.", versuchte ich den Slytherin immernoch irgendwie abzuwimmeln. Wohl wissend, dass er darauf ganz sicher nicht reinfiel. Ich richtete mich auf und saß nun kerzengerade in dem Sessel. Natürlich war ich mir durchaus bewusst, dass gewisse Körperzüge dadurch erst recht zur Geltung kamen. Ich sah ihn eindringlich an. "Dir fällt es doch sonst nicht so schwer, ein Spielzeug zu finden. Und wie du schon festgestellt hast, bin nur ich hier und kein Spielzeug.", sagte ich nach einer Weile des Starrens.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 20:06

Vincent legte den Kopf in den Nacken und grinste. Er hatte "Romeo und Julia" nicht gelesen, es war Muggelliteratur, aber er kannte die Handlung. "Vergleichst du uns wirklich mit Romeo und Julia?", fragte er grinsend. "Das ist ja wirklich romantisch. Aber ich weiß nicht, ob ich für dich sterben würde, so leid es mir tut.", erwiderte er noch imme grinsend.
Allerdings war sich der Junge auch recht sicher, dass ihre beiden Elternhäuser keinen Krieg um eine hypothetische Beziehung entfesseln würden. Beides waren alte Slytherin-Familien, also würde es keine Probleme geben. Aber natürlich hatte er nicht vor, Rylie zu heriaten.
Auf Dauer war es mit so einer Kratzbürste wohl eh nicht so schön.
Trotzdem grinste er sie wieder an. "Tj,a verzwickte Situation, nicht wahr?", fragte er. "Du bist hier und hast kein Spielzeug, ich bin hier und habe ken Spielzeug. Wirklich vertragt... wie können wir daraus eine Situation schaffen, die uns beiden gefällt?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 20:21

Ich wickelte mir eine Strähne um den Finger. "Schade eigentlich dur würdest sicher einigen einen Gefallen damit tun." Merkte man(n) mir eigentlich an, dass ich lustlos war. Egal in welcher Hinsicht "lustlos". "Aber das beruht auf Gegenseitigkeit, Romeo", tat ich die Aussage mit dem Selbstmord ab. Anscheinend war er doch nicht so unwissen wie ich gedacht hatte.
Das änderte dennoch nichts an meiner Lustlosigkeit. Was blieb mir denn übrig, um diese Sitaution zu beenden? Richtig, gehen.
Ich wollte gerade aufstehen und gehen, als er eine klare Anspielung äußerte. Mein Blick blieb auf ihm liegen, während ich meine Augen verengte und mein Kinn nach vorn schob. Was fiel ihm eigentlich ein. Welch billige Anmache.
Ich war fassungslos. Nicht in der Lage irgendetwas zu sagen. Langsam schüttelte ich den Kopf. Er wollte spielen? Gut, das konnte ich auch. Und eins war sich ich würde ihn nicht gewinnen lassen.
Also stand ich langsam auf und ging auf ihn zu und lehnte mich zu ihm runter. "Keine Ahnung. Du bist doch sonst nicht so einfallslos.", hauchte ich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 20:34

Enttäuscht wandte sich Vincent bereits ab, als Rylie sich erhob Heute nicht? Nagut, dann eben nicht. Er hatte genug Eisen im Feuer. Vielleicht sollte er mal diese Hufflepuff von gestern suchen gehen.
Doch plötzlich drehte sie sich um und das Klackern ihrer Absätze kam wieder näher. Vincent wandte sich zu ihr und hob interessiert die Augenbrauen.
Ihr langen blonden Haare hingen an beiden Seiten ihres Gesichtes herunter und eine Strähne kitzelte seine Nase, als sie sich herunter lehnte. Ein angenehmes Gefühl. Er hob die Hand und legte sie sanft auf ihre Schulter. Ein Grinsen huschte über sein gesicht. "Einfallslos, ich?", freagte er mit einem provokanten Lächeln. Das stimmte nun wirklich nicht. "Da musst du jemanden verwechseln. Aber meinen ganzen Ideenreichtugm zur Verfügung stellen? Für dich? Warum sollte ich mir die Mühe machen?" Noch immer lächelte er. Das Spiel wäre langweilig, wenn er sofort auf den Punkt kommen würde. "Noch dazu hier, in der Öffentlichkeit? Das willst du doch nicht., was sollen die Leute sagen?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 21:12

Ich lächelte. Nein er war war keineswegs einfallslos. Ich nahm vorsichtig seine Hand von meiner Schulter. "Na na na." Ich formte einen Kreis um mich, dann um ihn während ich hinzufügte:"Das ist mein Tanzbereich und das ist deiner. DU kommst nicht in meinen und ich nicht in deinen."
Meine Augen blitzten auf und mein Lächeln strahlte Herausforderung aus. Genau das, was ich suchte: Die Herausforderung. Ein Spiel ohne Herausforderung war langweilig und verlor schnell seinen Reiz.
"Stimmt, Warum eine Frau, wenn man eine Puppe haben kann." So wie manche von denen, rumliefen die Vince hinterher liefen, wunderte es mich nicht, dass man sie nicht in ein Schaufenster stellte.
Ich stieß mich langsam vom Sessel hab und stand wieder gerade vor dem jungen Slytherin. "Mir ist zwar völlig neu, dass dich interessiert, was andere über dich denken, aber wer nicht will der hat schon.", sagte ich in einem ziemlich unbekümmerten Ton, zuckte mit Achseln, machte auf dem Absatz kehrt und wandte mich erneut zum Gehen. Selbstverständlich hatte ich nicht vor zu gehen. Die Frage war: Kannte mich Vince so gut, um das zu wissen oder würde er mir jetzt wie ein kleiner Welpe, dem man seinen Kauknochen weggenommen hatte hinterher starren?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   So 16 Nov 2014 - 21:30

Vincents Gesicht zeigte keine Regung, als sie Hand wegschob. Er war zu gut in diesem Spiel, um derartige Fehler zu begehen. Wieder musste er über ihre Bemerkung grinsen.
"Tanzen willst du? Warum nicht?", fragte er und hob die Augenbrauen. Langsam erhob sich der Junge und streckte seinen athletischen Körper durch, ebenso wie es Rylie jetzt tat. Er taxierte sie kurz mit einem berechnenden Blick.
"Puppen sind unkompliziert, aber sie haben eine kurze Lebensdauer.", sagte er gedehnt. "Und sie sind als Tanzpartner untauglich."
Er griff nach seiner Schultasche und wühlte kurz darin herum, bis er ein kleines magisches Radio fand. Rylie drehte sich bereits um und schickte sich an, den Raum zu verlassen. Während ihr Rücken sich langsam entfernte, hielt er das Gerät seelenruhig an sein Ohr und suchte leise die Sender durch, bis er einen geeigneten fand. Aus den kleinen Lautsprechern tönte ein langsamer, aber Leidenschaftlicher Tango. Mit einem Lächeln stellte er das Gerät auf der Sessellehne ab und drehte es laut genug, damit nun auch Rylie das Lied hören konnte.
"Moment!", sagte er mit fester Stimme. "Du willst doch nicht ohne deinen Tanz gehen!"
Er lächelte und streckte die Hand aus. "Darf ich bitten, Prinzesschen?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mo 17 Nov 2014 - 17:31

Was sollte diese Frage, ob ich tanzen wollte. Das war ein belangloses Zitat, das ihm verdeutlichen verdeutlichen sollte, dass er Contenance zu bewahren hatte. War er echt so unterbelichtet, dass er alles auf die Goldwaage legte?
Statt mich vom Gehen abzuhalten, hantierte er mit einem Radio herum. Ich blieb stehen, wandt meinen Kopf um und quittierte seine Aussage über Puppen mit:"Puppen sind bessere Tanzpartnerinnen als ich. Sie lassen sich nämlich führen."
Ein kühles Lächeln legte sich auf meine Lippen. Ich wollte gerade weiter gehen, als er mich tatsächlich zum Tanzen aufforderte. Ein Tango. Schon hatte er verloren. Langsam drehte ich mich zu ihm um und legte meinen Kopf schief. Dann schleuderte ich meine Schuhe weg. Eine Angewohnte, von der mich meine Eltern nicht selten bei Tanzabenden abhalten mussten.
Auf Zehenspitzen ging ich auf den Slytherin zu. "Du vergisst, dass ich Tanzstunden in sämtlichen Bereich hatte."
Ich nahm seine Hand und drehte mich so ein, dass mein Rücken seinen Oberkörper berührte. Ich drehte mich wieder zurück und stand ihm wieder gegenüber. "Leider, eure Hoheit, muss ich gehen, wenn es zwölf schlägt."
So viel zum Thema Märchenprinzessin.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mo 17 Nov 2014 - 18:06

Vincent grinste, als sie zurückkam. Seine Eltern hatten darauf bestanden, dass er als Mitglied der magischen Oberschicht tanzen lernte, damit er sie bei Bällen und Festveranstaltungen nicht blamierte. Dank seines guten musikalischen Gefühls war er sohgar ein sehr passabler Tänzer geworden, weswegen er sich nicht scheute, das einem Mädchen zu beweisen.
Marylie begann mit einer eleganten Drehung. Als sie sich zurückdrehte, ließ Vincent ihr Platz und ging einen Schritt zurück, so dass beider Arme ausgestreckt waren. Er hob die Augenbrauen und sah nach unten. "Du tanzt barfuß? Aber wie soll ich dich denn anhand des zurückgebliebenen Galsschuhs wiederfinden?", fragte er grinsend. Dann zog er sich ruckartig zu sich heran und legte die freie Hand an ihre Hüfte, bevor er begann, sich und sie im Rhytmus zu wiegen. Ein Schritt vor, einer zurück. Und so weiter. Die genaue Schrittfolge hatte er gerade nicht im Kopf, aber bei einem echten Tango war sowieso vieles etwas freier.
"Warum die Eile, Prinzessin? Verwandelst du dich um zwölf wieder in das Küchenmädchen und deine Kutsche in einen Kürbis?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mo 17 Nov 2014 - 18:56

Ich verfolgte seinen Blick. "Die Frage ist doch: Willst du mich überhaupt wieder finden?", entgegnete ich lächelnd.
Ich bemerkete, dass er wirklich ein guter Tänzer war. Doch hatte ich ich schon durchaus bessere Tänzer erlebt. In tänzerischer Hinsicht war ich echt verwöhnt. Na gut, ich war auch in anderen Hinsichten verwöhnt.
Als seine Hand zu meiner Hüfte runter wanderte, nahm ich diese und legte sie auf mein Schulterblatt. "Du weiß doch, wie das mit den gesellschaftlichen Gepflogenheiten ist." Dieses Mal versuchte ich angestrengt Contenance zu bewahren. Tanzen und die damit verbundene körperliche Nähe waren daran wirklich hinderlich.
"Vielleicht, manchmal aber auch in einen Frosch. Man kann es nie so genau sagen." Herausfordernd sah ich ihn an und wieder blitzten meine blauen Augen auf. Sie ähnelten dem eines kleinen Mädchen, das unbedingt ihre Schokolade will und mit allen Mitteln versuchte sie zu bekommen.
"Also sag, was willst du mit deiner knapp bemessenen Zeit anfangen, ehe ich in meiner Kutsche wieder entschwinden muss?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mo 17 Nov 2014 - 20:45

Während Vincent und Rylie sich im Takrt der Musik bewegten, musste der Junge wieder grinsen. "Wollen, sicher. Aber du weißt ja, so ein Schuh ist nicht bespnders zuverlässig... es kann also auch gut passieren, dass ich mit einem anderen Mädchen, dass zufällig deine Schuhgröße hat, abhauje und es nicht mal merke."
So war das mit den Märchen. Sie wiesen oftmals gravierende Logikfehler auf. Warum der Prinz nicht einfach nach ihrem Gesicht oder ihrer Stimme suchte, nein er benutzte einen Schuh als Indikator. Märchenprinzen waren irgendwie nicht besonders schlau.
Als sie jedoch die Hand von iher Hüfte wegschob, bewegte er sie kurzerhand dorthin zurück. "Bitte, es ist ein Tango. Eigentlich tanzt man sowas in enger Umarmung.", sagte er mit hochgezogener Augenbraue. "Außerdem muss ich doch das hier machen."
Mit diesen Worten machte er mit dem Rythmus zusammen einen Ausfallschritt nach vorne, wodurch Rylie rückwärts gestoßen wurde und wohl auf dem Boden gelandet wäre, wenn sich nicht in diesem Moment Vincents Hand von ihrer Hüfte blitzartig zwischen die Schulterblätter bewegt hätte.
Einen Taktschlag lang Stand er so über sie gebeugt, dann folgte der Rückschritt und beide befanden sich wieder in aufechter Position. Er grinste.
"Bis Mitternacht ist noch eine Menge Zeit. Wir können noch eine Menge tanzen bis dahin."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mo 17 Nov 2014 - 21:15

Ich hatte noch nie etwas für Märchen übrig. Mich reizte das Drama. Die Tragödien der größten Dramatiker. Der Adel trauert und das Volk trauert mit. Märchen gingen umeist gut aus. Rapunzel kommt zu ihrem Prinzen, Schneewittchen erstickt nicht am vergifteten Apfel, Donröschen muss nicht hundert Jahre schlafen. Das einzige traurige Märchen handelt vom Mädchen mit den Schwefelhölzern, das am Ende elendig erfror. "Und dann hat das sicher seine Gründe.", fügte ich etwas abwesend hinzu.
Ich vertrat die Meinung, dass jedem Menschen ein bestimmtes Schicksal vorherbestimmt ist, deshalb müsste es auch einen Grund dafür geben, warum der Schuh nicht mich finden würde.
Wie ich so in der Luft schwebte mit einem jungen Quidditchspieler blieb mir doch etwas der Atem stehen. Meine Zurückhaltung war so gut wie hinüber.
"Ich bin mir nicht sicher, ob ich so eine Figur so oft durchhalte.". Ich ließ die Aussage im Raum stehen. Vielleicht sollte er sie sogar zweideutig sehen. Vielleicht wollte ich ihm signalisieren, dass der Eisblock, den ich so oft gab, beinahe geschmolzen war. Wer war das schon.
Ich sah ihm in die Augen. Zumindest die Farbe meiner Augen passte zu meiner eigentlichen Fassade: Eisblau. Für einen Moment schlug ich die Augen nieder, um sie dann wieder zu öffnen und wieder seinen Blick zu suchen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mo 17 Nov 2014 - 21:33

Mit einem Lächeln sah Vincent herunter auf das Mädchen. Sie erwidete den Blick seiner dunkelbraunen Augen aus ihren eisblauen. Er glaubte, eine gewisse Spannung zwischen ihnen spüren zu können. Es fühlte sich gut an. Während er sie weiter im Rythmus führte, grinste er.
"Tja, wenn du schlapp machst, müssen wir uns vielleicht... anderen Beschäftigungen zuwenden.", sagte er mehrdeutig.
Er zwinkerte ihr zu. Es war erstaunlich, dass dieser Raum so leer war. Vielleicht scheuten sich die Meisten, sich in der Gegenwart zweier Schlangen aufzuhalten. Man hatte ja doch einen gewissen Ruf.
"Aber wenn es dir lieber ist, oder du keine besseren Ideen hast, müssen wir den ganzen Abend durchtanzen. Bis die Füße bluten."
Er streckte ihr die Zunge heraus. Eine kleine, freche Geste in der Spannung des Tanzes.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Di 18 Nov 2014 - 20:20

Ich lächelte ihn an. Nach diesem anstrengenden ersten Tag konnte ich endlich entspannen. So ging es mir immer, wenn ich tanzte. Ich seufzte. "Du denkst doch nicht ernsthaft, dass ich beim Tanzen schlapp mache." Mit diesen Worten löste ich eine Hand und drehte mich erneut ein.
Während mein Rücken seinen Oberkörper berührte, drehte ich meinen Kopf ein Stück herum und sah zu ihm hoch. "Aber wenn du dich gern anderen Beschäftigungen zuwenden willst, musst du es nur sagen."
Zum ersten Mal konnte ich mich an diesem Abend in dem Raum umsehen. Hatte Naomi nicht noch am Tag zuvor gesagt, dass der Raum hier voll sein würde? Wo waren dann alle? "Wenigstens gibt es hier weit und breit niemanden, der reden könnte." Ich musste nochmal auf die "Was sollen die Leute sagen"-Sache anspielen. Ich erwiderte also sein Zungeherausstrecken.
Ich hätte absolut kein Problem damit gehabt, den ganzen Abend zu Tanzen. Mir fehlte es hier in Hogwarts zumeist. Jedoch war es heutztage nicht üblich, dass Jungs in meinem Alter noch tanzen konnten. Aber ich hatte mich an den Gedanken gewöhnt, dass Vincent speziell war. "Wo hast du eigentlich tanzen gelernt.", fragte ich neugierig. Ich habe es damals von meinen Eltern verlangt. Als ich noch klein war, hatte ich auf den Füßen meines Vaters getanzt.
Ich erinnerte mich an die Bilder in unserem Wohnzimmer. Meine Haare waren lang und blond wie jetzt und auch meine Wellen hatte ich schon immer. Während er tanzte und mich herumwirbelte, lächelte er mich immer so an als würde er nichts lieber tun. In dem Alter hatte ich mir immer einen Mann wie meinen Vater gewünscht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Di 18 Nov 2014 - 20:46

Vincent hob eine Augenbraue, während er sich mit dem Mädchen tanzend durch den Raum bewegte. "Das klang eben noch ganz anders. Ich habe jedenfalls genug Kondition.", wies er sie hin. Anstrengender als ein paar Stunden Quidditchtraining war das hier auch nicht.
Und ähnlich wie beim Fliegen war auch beim Tanzen eine gewisse Eleganz und Körperkontrolle erforderlich. Ein Sportler mit gutem musikalischem Gefühl konnte in den meisten Fällen auch tanzen.
Es war wirklich angenehm, den ganzen Raum für sich zu haben. Niemand redetete, niemand gaffte, sie hatten allen Platz den sie brauchten.
"Du weißt doch... als Kind aus der oberen Gesellschaftsschicht erwarten deine Eltern, dass du sie auf Bällen und Festen nicht blamierst. Sie haben mich in einen Tantzkurs geschickt, der Rest ist Improvisation.", sagte er lächelnd. Und ehrlich gesagt genoss er es auch, eine fähige Tanzpartnerin zu haben. "Ich habe auch Klavier spielen gelernt."
Das Lied neigte sich dem Ende zu und Vincent zog Rylie noch einmal eine schnelle Drehung, bevor er sie noch einmal beinahe auf den Rücken warf und sich über sie beugte. Die "Valentino-Pose", wie sein Tanzlehrer es genannt hatte. Als sie beide wieder standen, verklang das Lied und ein nerviger Radiomoderator begann zu plappern. Mit einem Wink seines Zauberstabs brachte er das Radion zum Schweigen, bevor er einen Schrott zurück trat. Er hob Rylies Hand, die er noch immer hielt, beugte sich heruinter und drückte einen leichten Kuss darauf.
"Es war mir eine Ehre, Prinzessin."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mi 19 Nov 2014 - 20:57

Komisch, dass man auch heute noch zwischen Ober- und Unterschicht unterschied. Natürlich gab es diese Unterscheidung auch nur inoffiziell. "Wie gesagt. Ich wollte unbedingt tanzen lernen." Ich schmunzelte. Dachte er, ich wusste nicht, was er vor hatte. "So so Klavierunterricht? Versuchst du mich etwas zu beeindrucken." Ich machte eine kurze Pause, ehe ich hinzufügte:"Das hat nicht funktioniert."
Noch einmal brachte er mich in die Schräglage. Ich sah zu ihm hinauf. Um seine Pose zu halten, gehörte eine Kombination aus Kraft und Körperspannung. Wobei das noch nichts gegen eine Hebefigur war.
Er ließ mich wieder stehen und drückte mir einen Kuss auf die Hand. Ich knickste, wobei mir die Schuluniform das nicht gerade erleichterte. Man musste ja die gesellschaftlichen Gegebenheiten wahren. "Es war mir eine Ehre, eure Hoheit."
Ich kicherte, wobei es weniger ein Kichern, sondern eher ein Glucksen. Mein Vater hatte dieses Geräusch immer nachgeahmt als ich kleiner war.
Vince ließ das Radio verstummen. Ich legte daraufhin meinen Kopf schief und sag ihn fragend an. "Es ist doch noch nicht zwölf oder willst du dich doch anderen Beschäftigungen zuwenden?", fragte ich neugierig. Vielleicht sogar eine Spur zu neugierig.
Mit großen blauen Augen sah ich an. Dabei nahm ich einen Strähne meines blonden Haares um meinen Zeigefinger und spielte damit.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Mi 19 Nov 2014 - 21:15

Vincent lächelte vage, als er einen Schritt zurück trat. "Warum soll ich dich beeindrucken wolen? Dafür brauch ich solche extra Informationen nicht.", sagte er zwinkernd.
Seine Klavierkünste waren tatsächlich eine deiner wenigen Qualitäten, die er nicht auf diese Weise hervortat. Vielleicht, weil das Spielen in ihm eine Seite hervorbrachte, die sonst kaum zum Vorschein kam. Eine gefühlvolle, melancholischere Stimmung erfasste ihn meistens, wenn er an den tasten saß. Aber das musste niemand wissen.
Langsam ließ sich Vincent auf die Couch sinken und sah mit hochgezogenen Augenbrauen zu Rylie herauf.
"Es war mir ein außergewöhnliches Vergnügen. Wirklich."
Er hatte lange nicht mehr gut getanzt. Sein Blick auf die Kräuterkundebücher, die halb aus seiner Tasche ragten. Er wollte wirklich etwas lernen, um Professor Felps zu beeindrucken. Aber Rylie war auch eine äußerst angenehme Gesellschaft. Vage deutete er auf den freien Platz neben ihm auf dem Sofa.
"Wenn du müde bist, werde ich dich nicht aufhalten. Aber wenn nicht, ist mir deine Gesellschaft auch wirklich angenehm.", sagte er lächelnd.
Seine Augen verfolgte den Finger, der mit der Strähne ihres blonden Haares spielte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marylie Ghostwald
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   Do 20 Nov 2014 - 19:48

Vincent schien keine Ahnung, welche Wirkungen Instrumente auf Frauen haben. Zumindest schien er das nicht getestet zu haben. Durch Musik konnte man seine Gefühle ausdrücken. Ich spiele selber oft genug. Es hilft mir loszulassen und mich zu entspannen, wobei ich nie vor Publikum spielen würde. Wenn ich es tue, werde ich zittrig und verspiele mich.
Ich beobachtete, wie Vince sich auf das Sofa fallen ließ. Als er mir versicherte, dass es ihm ein großes Vergnügen war, zog ich die Augenbrauen hoch. "So viel zum Thema Ausdauer.", grummelte ich.
Ich hatte keine Lust mehr in diesem Gemeinschaftsraum zu sitzen. Stattdessen könnte ich etwas sinnvolles machen und nach unten und mich auf den Unterricht des nächsten Tages vorbereiten.
"Ich werde in den Gemeinschaftsraum gehen und mich noch etwas vorbereiten."
//Szene beendet

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Play - Im Gemeinschaftsraum   

Nach oben Nach unten
 

Play - Im Gemeinschaftsraum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform
» Let's play together!
» Play - Haustisch der Hufflepuffs
» [IA] Online Play per Vassal
» Zuständigkeit Organized Play bei Asmodee

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Schreibe deine Geschichte :: Roleplay - Hogwarts :: Roleplay - Gemeinschaftsraum :: Roleplay - Gemeinschaftsraum-