Hogwarts - Schreibe deine Geschichte

Erlebe in der Welt rund um Hogwarts neue spannende Abenteuer und stürze dich in den magischen Moment, der alles verändern kann.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Orlando University of Arts
Frohes neues Jahr!
DämmerClan muss Partnerschaftlösen
Änderungerung District 13 Rising
The 7th Year
Warrior Cats - Blutige Schatten [Bestätigung]
Return of the Death Eaters
Play - Einzelne Tische
Play - Vierte Etage: Leeres Klassenzimmer
Abwesenheitsliste
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Reisender
von Vincent Connors
von Vincent Connors
von Samantha Felps
Sa 1 Jul 2017 - 22:43
Fr 1 Jan 2016 - 12:55
Sa 11 Jul 2015 - 16:50
Fr 19 Jun 2015 - 13:27
Do 4 Jun 2015 - 13:03
Do 14 Mai 2015 - 9:24
Mo 23 März 2015 - 23:24
Mo 2 Feb 2015 - 18:29
Mi 28 Jan 2015 - 18:47
Mi 28 Jan 2015 - 17:24

Teilen | 
 

 Play - Drei Besen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Heliotrope Wilkins
Ex-Slytherin
Ordensmitglied
Ex-Slytherin  Ordensmitglied
avatar


BeitragThema: Play - Drei Besen   Mi 20 Aug 2014 - 13:04

Kehrt ein im Dorfgasthaus 'Drei Besen' und lasst es euch schmecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogwarts-welt.forumieren.com
Samantha Felps
Hauslehrerin von Gryffindor
Hauslehrerin von Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Do 18 Dez 2014 - 21:25

Elias Connors & Samantha Felps
06.09.14 - später Morgen


Eigentlich wäre ich gerne in Madame Puudifoot's gegangen, doch es wäre wohl ein wenig zu kitschig gewesen weswegen es der Drei Besen auch machte. Wir wollte ja schließlich nur mal eben Frühstücken und eben ein wenig Zeit zusammen verbringen, auch wenn wir dies zu genüge Taten so genoss ich die Gegenwart von Elias mehr als ich es je zu träumen wagte, es war eine schöne Zeit die wir zusammen hatten und noch haben würden, das wusste ich ".... jetzt erzähle doch mal was war gestern in deinem Essen drinne? Es hat einfach fantastisch geschmeckt" setzte ich bei dem Thema an welches wir schon den ganzen Weg hier her hatten. Er wollte mir einfach nicht verraten was er an seine Hackbällchen ran gemacht hatte, ich wusste es noch immer nicht und hatte nicht das Gefühl das er es mir noch verraten würde und so langsam frustrierte es mich ein wenig. "Aber wenn ich ehrlich bin habe ich noch immer kein Hunger, ein Kaffee würde es bei mir wahrscheinlich auch machen" schloss ich meinen Gedanken ab und setzte mich an einen Platz am Fenster, hier saß ich schon immer gerne, auch weil man so auf die Straße schauen konnte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elias Connors
Professor
Professor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Do 18 Dez 2014 - 22:21

Samstag, den 06.09.14 – später Morgen
 
Ich hatte meinen Arm um Samantha gelegt, während wir auf dem Weg zum Drei Besen machten. Normalerweise hätten wir eine gewisse Distanz wahren müssen, aber dazu fehlte mir momentan die Lust.
Eigentlich hätte ich in meiner kleinen Wohnung auch ein Frühstück für uns zwei zaubern können. Pfannkuchen oder Waffeln oder vielleicht doch Spiegelei mit Speck. Mir lief das Wasser im Mund zusammen. Frühstück im Bett. Verführerisch.
Ich lachte, als Samantha mich wieder nach dem gestrigen Abendessen, dass ich für uns zwei gekocht hatte, fragte. Als wir in den Drei Besen warne zog ich sie etwas näher an mich und flüsterte ihr ins Ohr: „Das bleibt wohl mein Geheimnis.“
Wir setzten uns an einen Tisch am Fenster. „Dann hätten wir ja auch einen  Kaffee in Hogwarts trinken können.“ Und weiter im Bett kuscheln können, fügte ich in Gedanken hinzu und lächelte.
„Ich habe jedenfalls einen Bärenhunger.“, behauptete ich und sah mich nach der Bedienung um, die auch gleich kam. Ich sah kurz auf die Karte und bestellte mit Samantha. Als die Bedienung weg war, sah ich Samantha wieder an. „Du hast erzählt, dass du meinen Bruder schon kennengelernt hast. War er im Unterricht anständig?“, fragte ich neugierig. Ich hatte das Thema nicht mehr angeschlagen, aber jetzt fiel es mir wieder ein und ich wollte unbedingt wissen, wie die erste Begegnung mit den Zweien ablief.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Felps
Hauslehrerin von Gryffindor
Hauslehrerin von Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   So 21 Dez 2014 - 9:10

Ja gut ich hatte mich dazu breit schlagen lassen doch einen happen zu essen, ein Umstand bei dem ich auf dem ersten Moment nicht wusste ob er mir gefallen sollte oder  nicht denn eigentlich war ich keine Frühstückerin mehr seid wir aus der Schule draußen waren, im tiefsten Urwald irgendwie ein schönes Frühstück zu zaubern war eh ein Ding der Unmöglichkeit gewesen weswegen ich es mir schlicht und ergreifend abgewöhnt hatte. Doch hatte ich den 'bösen' Blick des Mannes nicht stand halten können der doch lieber im Bett geblieben wäre.  Doch hatten wir abgemacht das wir hier heute essen gehen würden und ich hatte mich so sehr auf ein Wochenende in Hogsmeade gefreut das ich sogar schon früher wach war als es mir lieb gewesen war. Also sollte es doch wenigstens ein kleines Frühstück sein welches ich zu mir nehmen würde, wenn auch meine Augen nur auf Elias ruhten und ich den viel zu heißen Kaffee verschluckte da ich a) nicht mit solch einem heißen Kaffee gerechnet hatte und b) noch immer versuchte eine Antwort auf seine Frage zu finden ohne seinen Bruder schlecht zu machen, denn ich mochte Vincent sehr gerne und hatte auch wenn er sehr von seinen Hormonen geleitet war. "Er ist ein sehr guter Junge" sagte ich pustend und schaute zu Elias während meine Augen tränten. "Ich mag ihn auch wenn er mich sehr an dich erinnert, was diverse Sprüche angeht, er hat dir wohl öfter über die Schulter geschaut" fügte ich noch hinzu und grinste Elias frech an während ich die Tasse abstellte und seine Hand ergriff. Auch wenn das Essen noch eine Weile dauern würde war es eine Tatsache das wir ein paar Minuten zusammen hatten und ich wusste wie ich diese verbringen wollte. "Er schafft es sicher das eine oder andere Mädchen um den Finger zu wickeln, doch für Frauen ist seine Erfahrung noch ein wenig zu gering" sagte ich und grinste über beide Ohren wieso auch nicht, Vincent hatte es in der ersten Stunde mit diversen Flirtversuchen probiert, doch auch wenn er sehr charmant war und ich ihn sehr mochte, war er ein Schüler und deutlich zu jung für mich. "Trotzdem kann ich mich nicht beschweren, er macht mit und ist auch so ein sehr freundlicher Schüler" beendete ich meine Aussage über Vincent Connors, meinem vorbildlichen Schüler aus dem Hause Slytherin und grinste Elias seelig an, wobei ich bei dem leckeren Geruch langsam auch Hunger bekam und ich mich kurz umblickte um vielleicht erhaschen zu können wie weit sie schon war. Doch ich wurde enttäuscht wir waren eben nicht die einzigen hier und so schien das essen doch ein wenig länger zu dauern, weswegen ich mich einfach erhob und mich auf Elias' Schoß setztem gut wir waren Erwachsen, doch nur weil wir das reife Alter erreicht hatten hieß es nicht das wir uns auch immer so benehmen mussten, nein frech grinste ich und legte meine Lippen auf die seine. Wie auch in den wenigen Minuten die ich ihm heute morgen im Bett gegeben hatte, doch waren wir hier nicht allein. "Wie ungeschickt von mir das ich meine Hormone einfach nicht im Griff habe, ich hoffe Sie nehmen es mir nicht böse Mr. Connors" witzelte ich und küsste ihn nochmals ehe ich mich erhob und auf meinen Platz setzte alleine auch weil ich damit rechnete das unser Essen bald kommen würde. "Nun sage doch mal, wie ist es den eigenen Bruder zu unterrichten?" fragte ich mit großen Augen und schaute nochmals nach dem Essen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Zuletzt von Samantha Felps am So 21 Dez 2014 - 21:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elias Connors
Professor
Professor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   So 21 Dez 2014 - 19:59

Etwas besorgt sah ich Samantha an, hustete und mich mit Tränen in den Augen ansah. Dann lächelte ich etwas, als es vorbei war. Ich sah kurz Samanthas Hand an, die meine ergriffen hatte und antwortete: „Nun... das liegt dann wohl wirklich in der Familie. Von mir hat er das nicht abgeschaut... Nach meinem Schulabschluss habe ich mein Elternhaus verlassen.“ Ich klang nicht gerade fröhlich darüber, als ich das erwähnte und mich an den Streit zwischen meinem Dad und mir erinnerte. Ich hatte meinen Bruder in Stich gelassen, indem das Haus verließ. Jetzt hatte er dieselben Einstellungen wie unsere Eltern.
„Er hat also mit dir geflirtet?“, fragte ich nach und sah Samantha in die Augen. „Muss ich eifersüchtig werden, meine Liebe?“
Es schockierte mich, dass mein Bruder eine ältere Frau anbaggerte und ich machte mir Sorgen. Selbst ich war nicht so gewesen, dass ich eine Frau, die über 10 Jahre älter war anzuflirten.
Ich registrierte nur zur Hälfte, dass sich Sam erhob und sich auf meinem Schoß setze. Abwesend schlang ich meine Arme um die junge Frau. Sam hatte trotzdem einen positiven Eindruck von meinem Bruder und das freute mich. Ich wurde aus meinen Gedanken zurückgeholt, als ich Samanthas Lippen auf meine spürte. Ich erwiderte ihren Kuss und fing an zu lächeln. „Wie bekommen wir deine Hormone nur in den Griff? Sie werden mich irgendwann noch wahnsinnig machen.“
Ich bekam noch einen Kuss, bevor Samantha sich wieder auf ihren Platz setzen wollte. Aber das ließ ich nicht zu. Mir war es gerade egal, dass uns Schüler sehen könnten. Es war Wochenende und wir hatten auch ein Privatleben. Ich hielt Samantha auf meinem Schoß fest und gab ihr selbst einen Kuss.
Auf ihre Frage hin, wie es ist seinen eigenen Bruder zu unterrichten musste ich erst nachdenken. „Naja… So wie bei anderen Schülern auch. Er mag magisches Recht nicht und sitzt seine Zeit im Unterricht einfach ab. Ab und zu trägt er einen kleinen Teil bei, aber so wie bei dir ist er bei mir nicht.“
Ich seufzte leise und küsste Samanthas Wange. Ich sah, wie unser Frühstück zu uns gebracht wurde und ich ließ die junge Frau auf meinem Schoß los, damit sie sich auf ihren Platz setzen konnte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Felps
Hauslehrerin von Gryffindor
Hauslehrerin von Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   So 21 Dez 2014 - 21:49

"Tja du bist eben der große Bruder" sagte ich noch schnell ehe unser Essen an den Tisch kam, es sah schon sehr lecker aus und roch auch super, nur war ich mir auch sicher das ich nicht alles schaffen würde. Rührei, dazu zwei Brötchen und Marmelade, also bitte, der Kaffee war jedoch das beste an dem ganzen auch wenn er noch sehr heiß war, schmeckte er super und hatte genau die richtige Stärke um ihn genießen zu können, jedoch nicht alle zwei Minuten auf Toilette zu müssen. Trotzdem lies ich mir das Essen selbstverständlich schmecken und erfreute mich einfach daran das wir hier zusammen saßen auch wenn mich das Thema Vincent im Kopf nicht los lassen wollte. Ich konnte mir gut vorstellen was im Kopf von Elias los war und wie er über das ganze dachte, zumal ich ihm ja noch eine  Antwort bezüglich der Flirtversuche seines Bruders schuldig war. Wenn auch es klar auf der Hand lag, so schien es mir als würde Elias eine klare Antwort von mir wollen und auch wenn ich nicht gewillt war ihm eine Antwort zu geben, so fühlte ich mich durch seinen Blick dazu verpflichtet, doch dies würde ich nicht während des Essens machen wollen, zumal wir alle Zeit der Welt hatten und nicht sofort irgendwo hin mussten, nein wir konnten auch mal ein paar Minuten schweigend gegenüber von einander sitzen und nicht gleich übereinander herfallen oder über tausend Dinge gleichzeitig reden, zumal ich auch gelernt hatte beim Essen nicht zu sprechen. Oft war ich damals gerade deswegen vom Tisch verwiesen worden und auch wenn es in Hogwarts etwas anderes war, so hatte ich die Manieren meiner Familie nicht vergessen wenn man in der Öffentlichkeit speiste. "So" begann ich, als ich endlich fertig war und auch Elias so aussah das er satt war. "Vincent ist ein junger Mann, natürlich hat er versucht mit mir zu flirten und du solltest es als Kompliment sehen das dein Bruder mit der Frau geflirtet hat, die die letzten beiden Nächte neben dir verbracht hat" setzte ich an, ich hatte ein gutes Bild von Vincent und auch wenn es Elias wahrscheinlich ein wenig nervte das sein Bruder mit mir geflirtet hat, war es mir eigentlich egal. Wieso sollte ich mich jetzt darüber aufregen wenn es doch nur ein Flirtversuch war, ich war ja nicht darauf eingegangen, nein dafür war mir mein Job zu lieb, außerdem war Vincent eindeutig zu jung für mich. "Also brauchst du dir ganz offensichtlich keine Sorgen darüber machen und lass dir gesagt sein, das Verhalten deines Bruders ist noch ganz normal - du warst doch auch mal Jung gewesen und hast dich probiert" erklärte ich weiter und griff zu meinem Kaffee, als wäre es das normalste auf der Welt mit Elias hier zu sitzen und zu Frühstücken, dabei hätte ich vor einer Woche noch nicht mal im Traum daran gedacht das es bei uns beiden so weit kommen würde, das wir uns überhaupt über den Weg laufen würden, war für mich schon eine Sache die ich mir nicht vorstellen konnte und nun hatte ich doch den Mann der damals noch ein Teenager war vor mir zusitzen, in der gleichen Situation wie damals nur das wir schon einige Schritte weiter waren. Damals hatten wir nicht den Mumm gehabt uns zu sagen was wir fühlten doch nun, nun ja was sollte ich sagen, nach dem ich die Wohnung von Elias gesehen hatte, war es ganz vorbei bei mir, ich würde jede Nacht bei ihm schlafen. "Wie schaut es eigentlich aus, wie viel Platz gibst du meinen Sachen in deiner Wohnung" schang ich plötzlich jedoch nicht ohne Hintergedanken um, denn ich wollte ihn vom Thema Vincent weg haben, ich wollte nicht das er sich dazu genötigt fühlte mit ihm zu reden, bei einem Punkt der noch Harmlos war. "Du hast so einen schönen großen Kleiderschrank da wird doch bestimmt Platz für meine Kleider sein" beschwor ich ihn weiter und blinzelte ganz brav.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elias Connors
Professor
Professor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Mo 22 Dez 2014 - 9:25

Während wir aßen, schwiegen wir beide. Als wir beide satt waren lächelte ich etwas und hörte Samantha zu, was sie noch über Vincent zu sagen hatte. Sie beruhigte mich damit, dass sie mich daran erinnerte, dass er noch jung war und sein Verhalten noch ganz normal war. Nur gefiel es mir überhaupt nicht, dass Vincent sich schon an junge Lehrer heran schmiss und ausgerechnet an Samantha. Ich seufzte leise und zog kurz die Stirn kraus. „Ich kann mich nur nicht daran erinnern in der Schulzeit mit den Lehrerinnen geflirtet zu haben. Mein Bruder meint wohl wirklich, dass er jede Frau um die Finger wickeln kann, wenn er es schon bei dir versucht.“
Ich lehnte mich etwas zurück und wurde wieder nachdenklich. Ich griff nach meiner Tasse Kaffee und trank einen Schluck, bevor ich mich verschluckte. Hatte ich richtig gehört? Überrascht sah ich Samantha an und versuchte vor Husten einen verständlichen Satz herauszubekommen. „Du willst bei mir einziehen?“
Ich schluckte kurz und sah Samantha an. Ich wusste zwar, dass Samantha meine Wohnung im Schloss toll fand, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie gleich bei mir einziehen würde. Ich hätte nichts dagegen, wenn die Frau meiner Träume bei mir einziehen würde, aber das ging doch viel zu schnell.
„Naja... Der Kleiderschrank hat vielleicht noch in der Ecke sicher Platz für deine Sachen, Sam... Aber bei mir einziehen?“, ich wirkte auf einmal unsicher. Ich hatte seit Jahren keine ‚Wohngemeinschaft‘ gehabt und auch nicht mit einer Frau die ich liebte. Was wäre, wenn Sam etwas an mir entdeckte, was ihr nicht gefiel. Menschen können sich nach Jahren ändern. Außerdem war meine Wohnung so schön eingerichtet, weil ich auch in den Schulferien in Hogwarts lebte. Außer ich brauchte mal einen Tapetenwechsel.
„Versteh mich nicht falsch, Sam. Ich freue mich, wenn du bei mir einziehst. Aber geht das nicht ein wenig zu schnell. Und die Schüler werden sich die Mäuler zerreißen.“

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Felps
Hauslehrerin von Gryffindor
Hauslehrerin von Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Di 30 Dez 2014 - 12:17

Fast hätte ich mich an meinem Kaffee verschluckt und wusste jetzt nicht ob ich es bei einem breitem Grinsen belassen sollte oder laut los lachen sollte. Doch zunächst beließ ich es bei einem grinsen und wollte dieses kleine Spiel genießen welches ich soeben begonnen hatte. Voll ins Schwarze hatte ich wohl getroffen und so konnte man doch Elias ansehen was durch seinen Kopf ging. Nein ich hatte nicht vergessen wie er tickte doch war es sehr interessant wie weit ich es wohl treiben könnte, Angst ihn zu verlieren hatte ich nicht zumal da nichts weiter war außer das wir uns sehr zueinander hin gezogen fühlten und unsere Herzen wie wild pochten wenn wir zusammen waren, außerdem erlaubte ich mir ja nur einen Spaß wenn auch sein Schrank wirklich groß genug für zwei war. Er hatte einen begehbaren Kleiderschrank, als Mann! Wenn das nicht mal eine Seltenheit in der heutigen Gesellschaft war, dann wusste ich auch nicht weiter. Zumindest war es jetzt nicht so das ich mich beleidigt fühlte weil er diesen Spaß nicht verstand, nein eigentlich wollte ich nur schauen wie weit Elias zu gehen bereit war. Ich selbst für meinen Teil war noch nicht einmal so weit das ich sagen würde, wir verbringen von nun an jede Nacht zusammen und zeigen alle wie wir zueinander standen, nein das alles hatte noch ein wenig Zeit in meinen Augen und so mit lehnte ich mich zurück und beobachtete Elias ruhig über den Rand meines Kaffees während ich an diesen nippte, ein langes Schweigen trat ein und ich beobachtete die Kellnerin wie sie unseren Tisch abräumte, auch wenn sie ein wenig komisch schaute, da Elias und ich uns nur anschauten, auch wenn sein Blick nicht so amüsiert wirkte wie meiner. „Weist du ich erinnere mich noch ganz genau an den Morgen wo wir beide uns seit Ewigkeiten wieder gesehen haben“ sagte ich ernst, ja ich erinnerte mich wirklich sehr gut an diesen Morgen und wenn ich ehrlich war, beschämte es mich ein wenig das ich ihn nicht sofort erkannt hatte, sehr verändert hatten wir uns beide, wenn auch nicht so das ich sagen musste ich kannte den Mann der mir gegenüber saß nicht. Nein im Grunde war er der gleiche wie damals auch geblieben, freiheitsliebend und offen, so hatte ich ihn damals schon kennengelernt und jeder der glaubte das er sein Gegenüber ändern könnte würde sich die Zähne aus beißen, nein man änderte niemanden nur damit er einem noch besser gefiel, zumal ich diese Art und Weise an Elias sehr mochte. „Und ich glaube zu wissen das du dich auch daran erinnern kannst, wir beide sind nicht die Menschen die sofort mit jemanden zusammen leben wollen und auch wenn wir schon unter einem Dach leben muss es nicht bedeuten das wir beide auch jede Nacht in einem Bett verbringen müssen“ löste ich die Situation mit einem breitem Grinsen in meinem Gesicht auf, wenn auch der Gedanke in mir aufstieg das ich ganz dringend mit Professor Wilkins reden müsste. Denn so wie Elias hatte auch ich seit kurzem keine Wohnung außerhalb von Hogwarts mehr, nein die Wohnung die ich hatte, war durch ein Brand im Hausflur zerstört worden, welches mir doch leichter gemacht hatte, London zu verlassen und nach Hogwarts zu gehen, mit dem Wissen von heute, würde ich diese kleine Hilfe nicht einmal mehr benötigen. „Ich wollte dich nur ein bisschen Hopps nehmen, auch wenn ein paar Sachen zu dir wandern sollten und umgekehrt ebenfalls, es ist doch nichts angenehmes mit den Sachen vom Vortag durch das Schloss zu laufen“ erläuterte ich meine Gedanken weiter und beugte mich ein wenig vor um ihn ein freches Lächeln zu schenken. „Denn das Hilft den Schülern mehr, als wenn ich bei dir wohnen würde – sie brauchen nur sehen wie ich zu dir gehe und mich am nächsten Morgen mit den Sachen vom Vortag sehen, sie sind nicht dumm“ schloss ich das Thema nun ganz für mich ab und beugte mich nun über den ganzen Tisch um Elias einen Kuss zu geben und den Frieden wieder raus zu lassen, sicher diese Aktion war nicht die netteste gewesen doch hatte sie doch ihren Zweck hoffentlich erfüllt und er würde sich überdenken wie viel Platz er mir geben könnte, denn ich hatte wirklich keine Lust mich jeden Tag nach unten schleichen zu müssen weil ich die Sachen vom Vortag noch an hatte. „Ich verbringe gerne, viel Zeit mit dir, aber ich war zu viele Jahre alleine, das es mir jetzt in den Sinn kommen würde sofort in deine gemütliche Wohnung zu ziehen, du brauchst dir also keine Sorgen machen“ sagte ich nochmals und küsste Elias innig.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria Deveraux
Slytherin Schüler
Slytherin Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Di 30 Dez 2014 - 18:10

cf: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wir entschieden uns also als erstes in den drei Besen zu gehen. Wir überquerten, dass kleine Stück vom großen Platz zu den drei Besen und betraten nacheinander das Lokal. Ich sah mich ein wenig um. Der Raum war gut gefüllt mit Schülern und Touristen. Ich bot an zur Theke zu gehen und uns was zu holen. Ich nahm die Bestellungen auf und bahnte mir einen Weg zum Wirt. Dort gab ich die Bestellung auf und warf beiläufig einen Blick zu den Fenstern. Die Tische waren dort auch schon besetzt. Die Professoren, die gerade turteln, stachen am meisten heraus. Ich sah mich nach der Clique um, bevor ich inne hielt und zurück zum Fenster sah. Turtelende Professoren? Das gab es? Mir fiel die Kinnlade herunter, als ich Professor Felps und Connors entdeckte. Oh das wird Vincent nicht gefallen.
Ich wandte mich zur Theke und bezahlte die Getränke, bevor ich sie zu Vincent und den Rest trug.
Ich sah Vincent an und setzte mich neben ihm. „Vinnie, dein Bruder ist auch da. Und rate mal mit wem?“ Ein grinsen huschte kurz über mein Gesicht, da es ihm nicht gefallen würde. „Mit Professor Felps. Und es sah nicht so aus, als ob die sich erst kennenlernen würden. Sah eher aus, als würde was bei denen etwas laufen.“ Ich deutete in die Richtung, wo die zwei Professoren saßen.
Wir hatten sogar eine gute Sicht zu ihnen, weshalb wir auch gut sehen konnten, was gerade dort passierte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Connors
Mannschaftskapitän
Mannschaftskapitän
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Di 30 Dez 2014 - 21:58

Nachdem die Gruppe den Schankraum betreten hatte, sah Vincent sich nach einem Tisch um. Vicky ging schon mal zur Bar, um Getränke zu holen. Eine gute Idee, sie brauchten jetzt Alkohol. Schon hatte Vincent einen Tisch voller Drittklässler aus Hufflepuff ins Auge gefasst. Einen Aufruhr durfte die Schlangen-Gang hier nicht verursachen, sonst fanden sie sich selber vor der Tür wieder. Aber wenn sich eine Gruppe grimmir dreinschauender Slytherins einfach so an ihren Tisch setze und sie wortlos anstarrte, würden die kleinen Hosenscheißer schon von alleine abhauen.
Gerade wollte er sich in Bewegung setzen, als Vicky zurückkam und seinen Bruder erwähnte. Sein Kopf fuhr herum. Tatsächlich, da saßen Professor Felps und Elias, eng in einem Kuss versunken. Wut kochte in Vincent hoch. Dieser Schwachkopf? Was ging da vor! Das konnte doch nicht wahr sein!
Der Mannschaftskapitän ballte die Hände zu Fäusten und schäumte vor Wut. Nicht, dass er sich jemals realistische Hoffnungen bei Professor Felps gemacht hätte, aber er hatte die Frau gemocht und respektiert. er hatte gedacht, sie hätte zu viel Stil, um sich mit einem Versager wie seinem Bruder einzulassen, aber das hier war enttäuschend! Außer sich fuhr er herum.
Finster blickte er seine Kameraden an, dann stürmte er an ihnen vorbei und verließ das Lokal. "Ich hab noch was zu tun, komme später wieder!", knurrte er noch im Vorbeigehen.

--> Hogsmeade-Platz

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skye Livsey Sawyer
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Mi 14 Jan 2015 - 16:29

gf:/ schwarzes Brett

Wir hatten uns also entschieden also machten wir uns auf den Weg nach Hogsmeade, besser gesagt: zu den drei Besen. Dort gab es stets ein leckeres Butterbier und sogar noch ein paar freie Plätze. Ich hatte meine beiden neuen Partner noch immer hinter mir hergezogen und so saßen wir irgendwann an einem kleinen Tisch. Kara spielte neugierig mit der Katze von Anastasia, aber wollte auch unbedingt die drei Besen erkundigen. Ich sah die kleine bei Anastasias Katze in besten Händen und widmete mich meinen beiden Partnern.
"Erzählt mal so von euch. Ich bin neugierig. Wie gefällt euch Hogwarts so und was sind eure Hobbies?" fragte ich und bestellte eine Runde Butterbier. Für jeden eines. Natürlich würde ich das bezahlen. Die beiden wurden quasi von mir eingeladen. Warum? Weil ich so was gerne tat. Zudem hatte ich gerne Leute um mich herum. Alleinsein kam für mich gar nicht in Frage.
Ich hatte Anastasia und Kyle das eine oder andere mal in den Gängen von Hogwarts gesehen, in der großen Halle oder eben auch im Unterricht. Aber groß ins Gespräch waren wir irgendwie nie gekommen. Aber die beiden schienen fürs erste angenehme Menschen zu sein. Nun.. immerhin waren sie keine Slytherin, dass war ein guter Punkt.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
σηє ωay ιs hσℓ∂ιηg ση | σηє ωay ιs bєιηg sтяσηg [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elias Connors
Professor
Professor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Do 15 Jan 2015 - 11:32

Es erleichterte mich, dass Samantha nicht komplett bei mir einziehen möchte. Ich war auch seit Jahren alleine gewesen und würde es doch recht komisch finden, wenn Samantha nach fast einer Woche bei mir wohnen würde. Sie hatte aber recht, dass einige Sachen von einem zum anderen wandern würden, weshalb es wohl sinnvoll wäre, für Samantha ein bisschen Platz zu machen.
„Hmm... Ein freies Plätzchen für ein oder zwei Sachen von dir werden wir sicher bei mir finden.“, meinte ich und erwiderte den Kuss von Samantha innig.
Nach einer Weile lösten wir uns voneinander und ich sah Samantha in die Augen. „Sollen wir noch wohin?“, fragte ich sie und trank einen Schluck aus meinem Kaffee.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Melissa Williamson
Gryffindor Schüler
Gryffindor Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Do 15 Jan 2015 - 18:49

Melissa war etwas missmutig drauf, als sie durch die Straßen von Hogsmeade ging. Von Gabi, ihrer besten Freundin hatte sie den ganzen Tag noch nichts gesehen. Ob das Mädchen ohne sie nach Hogsmeade gegangen war? Mel konnte sich das nur schwer vorstellen (und würde es ihr wohl auch übel nehmen), aber im Schloss war sie nirgends zu finden gewesen. Vielleicht war sie auf der Suche nach diesem Hufflepuff, den sie so süß fand?
Melissa verzog das Gesicht. Dieses ganze Theater um Jungs. War es das wirklich wert? Sie selbst wusste nicht, was sie davon hielt. Sicher, es gab den einen oder anderen, der ganz hübsch war, aber wirkliuch interessieren tat sie das nicht. Vielleicht musste sie noch etwas älter werden, bevor sie begann, Interesse dafür zu entwickeln. Sie verbrachte jedenfalls viel lieber Zeit mit ihrer besten Freundin, als mit irgendwelchen männlichen Mitschülern. Eine Ansicht, die nicht beidseitig zu sein schien.
Vor den Drei Besen blieb die Rothaarige stehen und überlegte. Wenn Gabi in Hogsmeade war, dann bestimmt hier. Sie zuckte die Schultern und trat ein. Drinnen sah sie sich um. Es war wie üblich etwas stickig und gut gefüllt. Gabis leuchtend roten Haarschopf konnte sie nirgendwo entdecken. Der Geruch von Butterbier stieg Mel in die Nase und sie seufzte, Eines würde sie sich wohl genehmigen können, das besserte sicher ihre Laune.
Am Tresen entdeckte sie eingie Mitschüler, die sie kannte. Kyle war dabei und die Vertrauensschülerin von Ravenclaw. Kurzerhand stellte sich die Viertklässlerin dazu. "Hallo.", sagte sie direkt und grinste in die Runde.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Felps
Hauslehrerin von Gryffindor
Hauslehrerin von Gryffindor
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Fr 16 Jan 2015 - 10:28

"Das ist dehr lieb von dir" sagte ich grinsend und schaute aus dem Fenster, es war schon langsam an der Zeit sich den eigentlichen Aufgaben zu wittmen, es sollte doch ein schöner Tag zu zweit werden, doch leider war der Tag für uns Lehrer leider wie jeder andere, wir mussten darauf achten das unsere Schüler nichts falsches anstellten und alles im Rahmen der Schulordnung blieb. Auch wenn es Wochenende war und wir in Hogsmeade die Regeln ein wenig lockerten, so schien bedrückte mich dennoch die Sache von der Lehrerkonferenz und ich wollte noch ein paar kleine Nachforschungen anstellen. "Du mein Lieber, bist doch heute für die Aufsicht in Hogsmeade eingetragen oder irre ich mich da?" fragte ich mit einem frechem Lächeln, es war wichtig das wir unsere Schüler im Auge behielten zumal ich die Bedrohung ernst nahm und nicht nachlässig sein wollte. "Ich muss morgen hier Wache schieben, also werde ich jetzt schonmal den Unterrcht für nächste Woche vorbeireiten gehen und noch ein paar Dinge erledigen die nicht warten können" sagte ich und stand auf, ich wollte Elias nicht unbedingt sagen was ich vor hatte, auch wenn es stimmte das ich den Unterricht noch vorbereiten musste, Harmonie würde mich sicher auch schon sehr vermissen und dann war da noch die Sache mit dem Schüler der ich nach gehen wollte, das musste Elias nur jetzt noch nicht wissen. "Wir sehen uns heute Abend, okay" mit diesen Worten legte ich ein paar Galleonen auf den Tisch, gab Elias einen Kuss und machte ich auf dem Weg zum Schloss zurück, es würde ein langer Tag werden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle Arrow
Gryffindor Schüler
Gryffindor Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Fr 16 Jan 2015 - 20:10

Ich setzte mich gegenüber von den beiden Mädchen und sofort wurden unsere Bestellungen aufgenommen. Der Drei Besen war wie üblich etwas gefüllt. Fast an jeden Tisch sah man Menschen sitzen. Sie lachten, redeten du tranken nebenbei ihr Getränk.
Als unsere Getränke ankamen, lächelte ich die Kellnerin dankend an und nahm ein großen Schluck von dem Butterbier. Es schmeckte einfah nur köstlich. ,,Hogwarts gefällt mir sehr gut.. Naja bis auf einige Mitschüler.", antwortete ich Skye und war dabei mit meinen Gedanken bei den miesen Slytherin. Ich konnte diese hinterlistigen Schlangen überhaupt nicht ausstehen. ,,Meine Hobbys.. Mhm.. Ich halte mich gerne in der Natur auf oder lese in der Bibliothek ein gutes Buch.. Oh und ich liebe es Rockmusik zu hören. CD's sind super Erfindungen von den Muggels. Hauptsächlich tu ich die Dinge alleine.", sagte ich leicht im Gedanken versunken und lächelte leicht. ,,Denkt jetzt nicht das ich die Gesellschaft anderer nicht mag.. Ich kam einfach noch nicht dazu Freundschaften zu schließen.", fügte ich leicht lachend hinzu und schaute verwundert zu der Person die uns gerade begrüßt hatte. Als ich erkannte das es Melissa war, lächelte ich grüßend. ,,Hey Melissa. Setz dich doch zu uns.", machte ich den Vorschlag und deutete kurz auf den freien Stuhl. Erneut trank ich ein Schluck und schaute dann zwischen den Mädchen. ,,Und was sind eure Hobbys?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skye Livsey Sawyer
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Mo 19 Jan 2015 - 17:34

Ich nahm dankend und mit einem Lächeln mein Butterbier entgegen und nahm einen kräftigen Schluck. Es schmeckte herrlich und hatte etwas.. wehmütiges an sich. Und doch was feierliches.
"Lass mich raten.. Slytherin?" zwinkerte ich ihm kurz zu und begrüßte dann das Gryffindor-Mädchen, dass zu uns gestoßen war. Ich kannte sie vom Sehen her und ihren Namen, aber näher kannte ich sie nicht. Sie schien eine Freundin von Kyle zu sein.
"Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Setz dich und fühl dich Willkommen" begrüßte ich sie freundlich und bestellte gleich noch ein Butterbier - für Melissa.
Ich hörte zu was Kyle sagte und musste grinsen. "Rockmusik? Die finde ich auch Klasse. Ich mag alles was sich gut anhört. Und lesen tue ich auch gerne." Kara krabbelte nun den Sitz empor und lugte über den Tischrand. Kleines neugieriges Kätzchen eben.
"So schüchtern siehst du gar nicht aus" neckte ich Kyle etwas und dachte dann nach.
"Ich mag vieles. Stricken, Galleonen zählen, Gewitter, Regen, Spaziergänge und Kuscheldecken und dazu ein gutes Buch" meinte ich und lege ihm definitiv ans Herz, sich Freunde zuzulegen.
"Es gibt viele nette Leute. Wenn du magst, mach ich dich mit einigen von ihnen bekannt" bot ich ihm an und nahm erneut einen Schluck von meinem Butterbier.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
σηє ωay ιs hσℓ∂ιηg ση | σηє ωay ιs bєιηg sтяσηg [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sykes Eldrik

avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Mo 19 Jan 2015 - 23:47

Coming from - Hogsmeade | Zonkos

Ich nickte etwas verwirrt und verließ den lustigen Laden. Hier würde ich mich definitiv öfters aufhalten und die ganzen Scherzartikel kaufen. Vielleicht würde ich auch Skye einen kleinen, harmlosen Streich spielen.
Als ich den Drei Besen betrat kam mir ein bekannter Geruch entgegen - Butterbier. Ich setzte mich an ein Zweiertisch und sofort kam eine Kellnerin. ,,Guten Tag. Wissen Sie schon ihr Getränk?", fragte sie freundlich und grinste genauso. Ich erwiderte ihr freundliches Lächeln und nickte. ,,Ja, zwei Butterbiere bitte.", antwortete ich und zog nebenbei meine Jacke aus. Die Kellnerin nickte und nur wenige Sekunden später tauchten auf der Tischplatte zwei Butterbiere auf. Es scheint wohl das Stammgetränk hier zusein. Ich nahm das große Glas in die Hand und nippte dran. Es schmeckte einfach köstlich, sogar besser als ich es zuvor kannte. In der Zwischenzeit wo ich noch auf Skye wartete beobachtete ich die Menschen hier. Es waren einige Schüler anwesend und Erwachsene, vielleicht war auch der ein oder andere Erwachsene ein Professor aber wirklich sicher war ich mir nicht. Ich lehnte mich gelassen in den Stuhl und nippte hin und wieder an mein Glas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skye Livsey Sawyer
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Mo 19 Jan 2015 - 23:55

Sykes & Skye - andere Tageszeit als oben! - Abends
cf:/ Zonkos

Während Sykes und Kara schon in die drei Besen gingen, kaufte ich noch ein paar Sachen ein. Und eine besonders wichtige. Als ich bezahlt hatte, ging ich hinüber in die Drei Besen.
Ich kannte viele Leute, einige grüßten mich, einige grüßte ich. Dann setzte ich mich Sykes gegenüber. Ich schob ihm einen Beutel zu, in der was besonderes drinne war. Inzwischen nahm ich Kara wieder zu mir hinüber.
Die Kellnerin hatte uns bei Butterbiere gebracht, es war das zweite heute. Immerhin war ich heute schon mal hier gewesen, oder war das doch gestern? Ich war eindeutig zu viel unterwegs!
"Ich hoffe, ich habe deinen Blick richtig interpretiert." Wie viel ich für die Statue bezahlt hatte, verschwieg ich. Ich gab für andere immer gerne Geld aus. Natürlich bezahlte ich auch die Butterbiere.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
σηє ωay ιs hσℓ∂ιηg ση | σηє ωay ιs bєιηg sтяσηg [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sykes Eldrik

avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Di 20 Jan 2015 - 0:26

Als ich die Tür aufgehen hörte drehte ich mein Kopf in die passende Richtung und erblickte Skye. Sie grüßte einige Anwesende, ehe sie gegenüber von mir Platz nahm. Ihr kleines Kätzchen hatte die ganze Zeit brav auf meinem Schoß gelegen und hielt anscheinend ein Nickerchen. ,,Kara liegt hier auf mein Schoß. Sie ist wirklich ein braves Kätzchen.", schmunzelte ich und schob Skye ihr Butterbier entgegen. Als sie mir ein kleinen Beutel überreichte zog ich überrascht meine Augenbraue hoch und öffnete die zwei Schnürren. Was ich rauszog ließ mich breit Grinsen. Sie hatte meinen Blick tatsächlich richtig gedeutet und mir die Wolfsfigur gekauft. ,,Das war doch nicht nötig gewesen.", sagte ich und schaute zu ihr. Klar beschenkten wir uns gegenseitig hin und wieder, aber der Gedanke das Skye für mich Geld ausgab war mir immer noch nicht geheuer. Selbst nach den vielen Jahren fühlte ich mich dabei noch nicht sonderlich wohl, aber ich wusste das es sinnlos war mit Skye darüber zu diskutieren.
,,Du bist wirklich die Beste Freundin.. In beiden Ansichten.", zwinkerte ich ihr zu und steckte die kleine Überraschung, mit großer Bedeutung, zurück in den Beutel.
Ich nahm einen großen Schluck von den Getränk und leckte mir kurz über meine Lippen. ,,Erzähl mir was.. Hab ich irgendwas spannendes verpasst? Irgendwelche besonderen Bekanntschaften?", fragte ich neugierig und rückte dichter an den Tisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Skye Livsey Sawyer
Vertrauensschülerin
Vertrauensschülerin
avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Di 20 Jan 2015 - 0:52

Ich freute mich wenn sich andere freuten. Meine Familie hatte Geld und es war ja nicht so als wäre ich verschwenderisch damit und würde es aus dem Fenster werfen.
"Du weißt doch. Wenn es anderen gut geht, dann geht es mir auch gut. Und mich kann sowieso nichts erschüttern." Ich zog das Medaillon unter meiner Jacke hervor. Es war ein Bild von Sykes und mir darin.
"Das trage ich so gut wie immer. Es ist mein größter Schatz, neben dir und Kara natürlich" meinte ich und nahm einen Schluck von meinem Butterbier. Es war einfach köstlich und ich liebte dieses Getränk.
Dann wurde ich nach besonderen Bekanntschaften gefragt und ich musste grinsen. Mal schauen ob ich ihm eine auswischen konnte.
"Nun. Da gibt es einen Gryffindor, der ist echt heiß. Den musst du echt mal kennen lernen. Vielleicht verliebe ich mich ja in ihn?" und dachte dann nach, ehe ich ernsthaft antwortete.
"Naja.. Jayden bedeutet mir sehr viel und ich kümmere mich auch so gut ich kann um ihn. Ansonsten würde ich jetzt nicht sagen, dass es unbedingt besondere Bekanntschaften gibt. Kyle aus Gryffindor finde ich interessant. Ansonsten fungiere ich wie gesagt als Problemlöser. Da bleibt wenig Zeit um intensive Freundschaften zu knüpfen. Und bei dir?"

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
σηє ωay ιs hσℓ∂ιηg ση | σηє ωay ιs bєιηg sтяσηg [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sykes Eldrik

avatar


BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   Di 20 Jan 2015 - 17:34

Ich lächelte breit als ich ihr Medaillon sah und krauelte Kara. Ihre restlichen Worte brachten mich eher dazu schwer zu schlucken. Aber war es anders zu erwarten? Skye war ein wunderschönes Mädchen die viele Jungs schon wegen ihres Aussehen magisch anzog. Mir war klar das sie andere kennenlernt.
Ich nickte gelassen und nahm ein weiteren Schluck von meinem Butterbier. ,,Bei mir? Hm.. Soweit habe ich keine interessanten Bekanntschaften geschlossen aber das ändert sich bestimmt bald.", antwortete ich und schaute Kara an die gerade aufgestanden war. ,,Achso.. Deine kleine Anspielung eben zur Vertrauensschülerin.. Ist sie denn wirklich so schlimm? Ich kann mir vorstellen das sie ein kleiner, süßer Giftzwerg ist, der mich teils hasst und teils liebt.", zwinkerte ich ihr zu und griff kurz über den Tisch zu ihrer Hand. Sanft streichelte ich ihren Handrücken mit meinen Daumen und lächelte sie genauso an. Nach wenigen Sekunden nahm ich meine Hand wieder von ihrer und umfasste das große Glas. ,,Bei der Gelegenheit solltest du mir mal dein Löwe vorstellen.", murmelte ich und fuhr mir durch die Haare. Natürlich wollte ich diesen Kyle nicht kennenlernen, zumindest nicht solange ich weiß das Skye ihn interessant findet. Ob sie es wirklich ernst meinte wusste ich nicht so richtig, denn wenn Skye eins war dann eine verdammt gute Schauspielerin.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Play - Drei Besen   

Nach oben Nach unten
 

Play - Drei Besen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform
» Nach 3 Jahren ganz unerwartet aus mit der Fernbeziehung!
» Let's play together!
» Minden-Lübbecke: Hartz-IV Urteil – “Sofortige Umsetzung durch Sozialämter gefordert” > Selbsthilfeverein MALZ begrüßt Hartz-IV-Urteil zur Miethöhe in NRW B 4 AS 109/11 R
» Infos aus der Regionaldirektion NRW drei Materialen der RD NRW speziell hinweise

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Schreibe deine Geschichte :: Roleplay - Andere Orte :: Hogsmeade-